Telit-Technologie kommt im Umweltschutzprojekt MolluSCAN Eye zum Einsatz

London,
19. April 2013

Telit-Technologie kommt im Umweltschutzprojekt MolluSCAN Eye zum Einsatz

Umweltschutzprojekt nutzt zur Überwachung der Meereswasserqualität Telits Mobilfunk-M2M-Technologie

Die Bestimmung der Meereswasserqualität auf Basis der Analyse des Muschelverhaltens steht im Vordergrund des französischen Forschungsprojektes MolluSCAN Eye. Für die Übermittlung der erhobenen Daten nutzt das Forschungsteam die GSM/GPRS-Module UC864-G von Telit, einem führenden Anbieter von M2M-Lösungen, Produkten und Services.

MolluSCAN Eye ist ein französisches Umweltprojekt, das unter anderem von der Universität Bordeaux und der Forschungsorganisation Centre national de la recherche scientifique (CNRS) unterstützt wird. Koordiniert wird das Projekt von Dr. Jean-Charles Massabuau, der als Forschungsleiter am CNRS tätig ist. Das interdisziplinär besetzte Team besteht aus Grundlagenforschern und Universitätsprofessoren aus den Bereichen Biologie, Elektronik und Mathematik. Ziel des Projektes ist, den Status und Veränderungen im Verschmutzungsgrad des Wassers in den Meeren zu ermitteln, indem das elektronisch überwachte Verhalten von Muschelarten wie Austern oder Jakobsmuscheln ausgewertet wird. Der Projektstart erfolgte im Jahr 2006 in Arcachon an der südwestfranzösischen Atlantikküste.

Die initiale Idee hinter dem Projekt ist, dass eine Muschel ihre Schale schließt, sobald sie einer Verschmutzung oder schlechten Wasserqualität ausgesetzt ist. Im Extremfall stirbt sie sogar ab und die Muschelschale bleibt komplett offen. Diese Aktivitäten der Muscheln werden im Projekt rund um die Uhr überwacht.

Die Messung erfolgt, indem sehr leichte Elektromagneten, die weniger als ein Gramm wiegen, in den beiden Hälften der Muschelschalen angebracht werden. Die Tiere werden dann kontinuierlich im Hinblick auf das Öffnen und Schließen der Schalen überwacht. Das elektronische Fernüberwachungssystem besteht aus zwei Teilen: einem wasserdichten Gerät, das in unmittelbarer Nähe der Tiere platziert wird, die Daten sammelt und sie an ein über dem Wasser installiertes System sendet, das dann die Daten über das Mobilfunknetz an einen Master-Server im Zentrallabor übermittelt. Für die Datenübertragung kommt das GSM/GPRS-Modul UC864-G von Telit zum Einsatz.

Das Fernüberwachungssystem ist ein robustes Microcomputer-System mit einem Linux-Betriebssystem. Die Leistungsaufnahme der beiden Systembestandteile liegt zusammen bei weniger als einem Watt, die wasserdichte Einheit verbraucht dabei weniger als ein Drittel Watt. Die Energieversorgung kann durch eine Batterie oder solarbetrieben erfolgen.

Die von den überwachten Muscheln gesammelten Daten werden mittels spezieller Programme analysiert, die im Zuge der Forschungsarbeit entwickelt wurden. Dabei wurden auch neue Theorien in angewandter Mathematik genutzt. Mathematiker zeigen bereits ein großes Interesse an dem Projekt, vor allem aufgrund der extrem hohen Datenmenge, die analysiert wird. So stellt jede Fernüberwachungseinheit über 860.000 Datensätze pro Tag bereit – und das jeden Tag.

„Das MolluSCAN-Eye-Projekt stellt eine entscheidende Evolution im Bereich der Umweltwissenschaften dar”, sagt Dominikus Hierl, Chief Marketing Officer bei Telit Wireless Solutions. „Es ist leicht, sich auf Basis dieses Projektes neue Einsatzfelder in den angewandten Naturwissenschaften vorzustellen. Durch die Nutzung einer Vielzahl miteinander verbundener Biosensoren zur Datenermittlung wird es beispielsweise möglich, Umweltverschmutzungen frühzeitig zu erkennen und kurzfristig Gegenmaßnahmen einzuleiten. Telit ist stolz, mit seinen Lösungen einen wichtigen Beitrag bei diesem bedeutenden Forschungsprojekt leisten zu können.”

Bereits seit zehn Jahren ist Telit der M2M-Anbieter mit dem breitesten Hardware-Produktportfolio in den Bereichen Mobilfunk, Short-Range und Positionsbestimmung. In Kombination mit den Services und dem Connectivity-Angebot von m2mAIR ermöglicht Telit Systemintegratoren ein M2M One-Stop-Shopping. Durch die Bereitstellung von Produkten und Services in Bundle-Lösungen mit globalem Support und Logistik-Dienstleistungen können individuelle Kundenanforderungen erfüllt, technische Risiken beseitigt und die Time-to-Market in das „Internet der Dinge“ reduziert werden.

Über Telit

Telit Wireless Solutions (AIM: TCM, gelistet unter Telit Communications PLC), ein weltweit tätiger Enabler von Machine-to-Machine (M2M)-Kommunikation, bietet Mobilfunk- und Short-Range-Module sowie Produkte zur Positionsbestimmung an, außerdem über seinen Geschäftsbereich m2mAIR auch M2M Managed und Value Added Services, einschließlich Connectivity. Damit ermöglicht Telit Anwendern ein M2M One-Stop-Shopping mit Bundles aus Hardware und Value Added Services. Das Unternehmen widmet sich seit mehr als 12 Jahren ausschließlich der M2M-Kommunikation und hat in dieser Zeit seine technologisch führende Rolle mit sechs R&D-Zentren rund um den Globus kontinuierlich ausgebaut. Telit vermarktet seine Produkte und Services in über 80 Ländern.

Mit seinen skalierbaren Lösungen, die zwischen Produktfamilien, Technologien und Produktgenerationen austauschbar sind, kann Telit die Entwicklungskosten seiner Kunden niedrig halten, ihre Design-Investitionen schützen und technische Risiken reduzieren. Telit bietet Kundensupport und Design-Unterstützung über seine 27 Sales und Support Offices, ein weltweites Netz von Distributoren, mehr als 30 Telit-zertifizierte Kompetenzzentren und das Telit Technical Support Forum.

Telit verbindet Unternehmen mit dem Internet der Dinge und ermöglicht ihnen, Daten drahtlos bidirektional zu übermitteln und zu verarbeiten. Unternehmen werden damit effizienter und erschließen sich neue Umsatzmöglichkeiten. Außerdem ergeben sich dadurch zahlreiche sozioökonomische und persönliche Vorteile.

Weitere Informationen zu Telit gibt es unter www.telit.com. Aktuelle Neuigkeiten zu Telit und innovativen Lösungen von Kunden sind unter Twitter (www.telit.com/twitter) und auf Facebook (www.telit.com/facebook) verfügbar.

Copyright © 2013 Telit Communication PLC. Alle Rechte vorbehalten. Telit, Telit Wireless Solutions, Telit Communication PLC, telit.com, telit2market, Telit Technical Forum, m2mAIR, m2mAIR.com und alle damit verbundenen Logos sind Marken der Telit Communications PLC in den USA und anderen Ländern. Andere verwendete Namen können Marken ihrer jeweiligen Eigentümer sein.

Pressekontakte:

Alexander Bufalino
Senior VP Global Marketing
Wireless Solutions
Telit Communications PLC
Tel. +49-(0)160-96 00 46 13
E-Mail: alexander.bufalino@telit.com

PR-COM GmbH
Romana Redtenbacher
Account Management
Nußbaumstraße 12
D-80336 München
Tel. 089-59997-761
Fax: 089-59997-999
E-Mail: romana.redtenbacher@pr-com.de