Pressezentrum

  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter
  • LinkedIn

Die 1976 gegründete CGI Group Inc. ist der fünftgrößte unabhängige Anbieter von IT- und Geschäftsprozessdienst-leistungen weltweit. Mit rund 70.000 Mitarbeitern an Standorten und in Global-Delivery-Zentren in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum bietet CGI ein breites Portfolio an Dienstleistungen – einschließlich Business- und IT-Beratung auf höchstem Niveau, Systemintegration, Anwendungsentwicklung und -wartung, Infrastruktur Management sowie 150 IP-basierte Services und Business-Lösungen. Der Jahresumsatz von CGI beträgt über 10 Milliarden Kanadische Dollar, bei einem Auftragsbestand von mehr als 20 Milliarden Kanadischen Dollar. CGI-Aktien sind an der TSX (GIB.A) sowie an der NYSE (GIB) notiert. Website: www.de.cgi.com

CGI

News

  • Sulzbach,
    23.10.2017

    Der Zusammenschluss stärkt die Position von CGI als führender Anbieter umfassender datengesteuerter Business Services.

    CGI (TSX: GIB. A) (NYSE: GIB) gibt den Abschluss des Handels und der Auszahlungen an Aktionäre von Affecto Plc bekannt, auf die zusammen mehr als 94 Prozent der ausstehenden Aktien in Folge der Übernahme des Unternehmens entfielen. Affecto ist ein führender Anbieter von Business-Intelligence- und Enterprise-Information-Management-Lösungen und -Dienstleistungen. Alle für den Vollzug des Angebots erforderlichen behördlichen Genehmigungen wurden eingeholt und alle weiteren Bedingungen des Angebots erfüllt.

  • Sulzbach,
    18.10.2017

    CGI unterstützt die Behörde bei der Reduktion steigender Wartungskosten und der Migration ihrer Rechenzentren in eine Hybrid-Cloud-Umgebung.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) gibt bekannt, dass das Unternehmen von der U.S. Agency for International Development (USAID) Bureau of Management, Office of the Chief Information Officer, einen Auftrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren in Höhe von 68,2 Millionen US-Dollar zur Unterstützung im Bereich Enterprise Data Center und Disaster Recovery erhalten hat.

  • Sulzbach,
    25.09.2017

    Durch aktives Netzwerken ist es CGI gelungen, in diesem Jahr bereits 500 Fachkräfte mehr einzustellen als im Jahr 2016. Dies ist umso bemerkenswerter, da in der IT-Branche nach Einschätzung aller Experten ein erheblicher Mangel an IT-Fachkräften besteht.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) schafft es als attraktiver Arbeitgeber, auch in Zeiten einer verstärkten Nachfrage nach Arbeitskräften seinen Personalbestand weiter zu erhöhen – und dies bei einem allseits beklagten Mangel an IT-Spezialisten.

  • Sulzbach,
    08.09.2017

    Mit der Übernahme des auf High-End-IT-Beratung spezialisierten Unternehmens stärkt CGI seine Marktpräsenz in den US-amerikanischen Metropolregionen

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) gab die Übernahme von Summa Technologies, Inc. aus Pittsburgh bekannt. Die Übernahme des auf High-End-IT-Beratung spezialisierten Unternehmens mit Expertise in der Entwicklung von Digital Experience und agiler Software erfolgte in bar. Durch die Übernahme stärkt CGI seine Position im Technologie- und Wachstumsmarkt in Pittsburgh und Umgebung.

  • Sulzbach,
    21.08.2017

    Die Services verbessern die materielle Einsatzbereitschaft in den Bereichen Luftfahrt, Flugkörper sowie Kalibrierung und stärken die streitkräfteübergreifende Einsatzfähigkeit.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) gibt bekannt, dass das Unternehmen von der US-Armee mehrere Aufträge im Wert von insgesamt 92,5 Millionen US-Dollar zur Unterstützung von vier verschiedenen Programmen des Aviation and Missile Command (AMCOM) erhalten hat. Bei all diesen Aufträgen wird CGI als Teil eines Subcontracting-Teams tätig sein, das dem Generalunternehmer zuarbeitet. Jeder Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren, wenn alle Optionsjahre ausgeübt werden.

  • Stuttgart,
    05.07.2017

    Digitale Geschäftsmodelle erfordern eine Software-Entwicklung nach modernsten Methoden, wie sie CGI in seinen neuen Digital Lab Services zusammen mit Kunden umsetzt. Damit ist eine wichtige Voraussetzung dafür geschaffen, dass die IT zum Treiber der Digitalen Transformation wird und Unternehmen Innovationen schneller und kosteneffizienter auf den Markt bringen können. CGI investiert mit dem Aufbau seiner Digital Lab Services in den Stuttgarter Raum und unterstützt damit den Ausbau der Region zu einem führenden Technologiestandort.

  • Sulzbach,
    12.06.2017

    Erstmaliger Einsatz der ganzheitlichen Handelslösung von CGI bei einer Bank mit Hauptsitz in Europa

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat mit dem führenden nordeuropäischen Finanzkonzern SEB eine Vereinbarung über die Einführung und den Support seiner Lösung CGI Trade360 unterzeichnet. Im Rahmen dieser Partnerschaft profitiert SEB von der weltweiten Expertise von CGI in den Bereichen Handelsfinanzierung und der Anwendung neuer digitaler Technologien wie beispielsweise Blockchain im Bereich Supply Chain.

  • Sulzbach,
    15.05.2017

    Günter Weinrauch wurde von CGI als neuer Vice President für den Bereich Global Business Engineering verpflichtet.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat Günter Weinrauch als Vice President für den Bereich Global Business Engineering verpflichtet. Er wird mit seiner langjährigen Erfahrung in Führungspositionen das Unternehmen künftig bei der Realisierung großer Business-Projekte unterstützen und dabei insbesondere die Geschäftsverbindungen auf C-Level in der Region "Eastern, Central and Southern Europe" (ECS) ausbauen.

  • Sulzbach,
    29.03.2017

    Die Lösung bietet Banken und Zahlungsdienstleistern eine Funktion zur Ausführung von Zahlungen in Echtzeit mit integrierten Schutzmaßnahmen gegen Geldwäsche und Betrug.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat die Einführung einer neuen leistungsstarken Lösung für Instant Payments für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area, SEPA) bekannt gegeben. Die Lösung wurde von einem CGI-Expertenteam in der Tschechischen Republik für europäische Banken und Zahlungsdienstleister entwickelt, die Überweisungen nach dem SEPA-Regelwerk für Instant Payments (SCT Inst) des European Payments Council implementieren wollen.

  • Sulzbach,
    27.02.2017

    Die Deutsche Bahn treibt die Digitale Transformation voran. Deren für die Bereitstellung der Schieneninfrastruktur zuständige Tochtergesellschaft DB Netz AG will im Digitalisierungsprojekt “Digitale Kapazitätssteigerung“ den Prozess der Fahrplankonstruktion automatisieren und optimieren. Die Dauer zur Planung von Ad-hoc-Verkehren wird dadurch verkürzt und gleichzeitig die Kapazitätsauslastung der vorhandenen Schienenwege verbessert. Für die Realisierung zentraler Teile der dafür erforderlichen Computer-Systeme auf Basis von Service-orientierten IT-Architekturen ist CGI zuständig.

    Im Rahmen des strategischen Digitalisierungsprojekts “Digitale Kapazitätssteigerung“ setzt die DB Netz AG, das Schieneninfrastruktur-Unternehmen der Deutschen Bahn, auf CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A). Ziel des Projekts ist eine höhere Kapazitätsauslastung des Schienennetzes auf Basis von innovativen mathematischen Optimierungsverfahren für die Fahrplanung sowie der schnelle und einfache Netzzugang mittels Online-Trassenbuchung („click&ride“). Das gesamte Projektvolumen bewegt sich im oberen zweistelligen Millionenbereich; der Großteil davon sind Fördermittel des Bundes.

  • Sulzbach,
    21.02.2017

    Die Digitale Transformation fordert von den Unternehmen neben Geschwindigkeit, Proaktivität und Innovationsfähigkeit vor allem eine hohe Flexibilität. Die Einführung einer bimodalen IT der zwei Geschwindigkeiten ist nur der Anfang eines vollkommen neuen Verständnisses der IT.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) ist bei Kunden sehr oft mit grundlegenden Herausforderungen zur Digitalen Transformation befasst. Sie soll die Veränderung von Geschäftsprozessen und Geschäftsmodellen vorantreiben – das geht aber nicht ohne eine modifizierte Organisation und Arbeitsweise der IT. Eine bimodale IT bietet den Einstieg in eine neue, zukunftsfähige IT, zu deren vollständiger Umsetzung fünf Maßnahmen erforderlich sind.

    1. Eine bimodale IT einführen.

  • Sulzbach,
    13.02.2017

    Mit einer Bewertung von 91 Prozent errang CGI den 18. Platz unter den besten Arbeitgebern Deutschlands. Zu diesem Ergebnis kam das Top Employers Institute und zertifizierte CGI zum „Top Employer“.

    Der IT-Dienstleister CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) nimmt 2017 einen Platz unter den 20 besten Arbeitgebern in Deutschland ein, wie das Top Employers Institute in seiner aktuellen Untersuchung bestätigt. Das Institut überprüft jährlich Unternehmen bezüglich ihrer Leistungen in der Mitarbeiterorientierung und zeichnet die Arbeitgeber aus, bei denen Mitarbeiter die besten Möglichkeiten haben, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln.

  • Sulzbach,
    14.11.2016

    Die Erwartungen der Verbraucher stimmen mit den in der Kundenumfrage CGI Global 1000 geäußerten Ansichten der Führungskräfte von Banken zur Dringlichkeit einer schnellen Digitalen Transformation überein.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat die Ergebnisse seiner diesjährigen Verbraucherumfrage zu digitalen Finanzservices und der Frage, wie gut die Finanzdienstleister die Anforderungen der Kunden erfüllen, veröffentlicht. Die aktuelle Umfrage „FinTech Disruption in Financial Services” analysiert, welchen Wert Verbraucher einem breiten Angebot digitaler Bankenservices, dem Bekanntheitsgrad und dem Portfolio der unterschiedlichen Anbieter in Bezug auf den Nutzen und mögliche Schwachpunkte digitaler Services beimessen.

  • Sulzbach,
    02.11.2016

    Der Bremer Logistikdienstleister Leschaco will weltweit weiter wachsen und setzt auf eine verstärkte Digitalisierung seiner Geschäftsprozesse. Die dazu benötigten IT-Services bezieht das Unternehmen aus einer von CGI betriebenen Private Cloud. Leschaco kann damit seine operativen Kosten reduzieren und seine IT weiter auf die Zukunft ausrichten.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) stellt dem Bremer Logistikdienstleister Lexzau, Scharbau GmbH & Co. KG (Leschaco) die für das weitere Wachstum erforderlichen IT-Services und -Ressourcen aus einer Private Cloud bereit. Dazu wurde die bisherige dezentral vorhandene IT-Infrastruktur konsequent zentralisiert und standardisiert.

  • Sulzbach,
    17.08.2016

    Die Technologie wandelt sich von einer unterstützenden Funktion zum zentralen Treiber für Veränderungen

    Globale Markttrends verstärken sich gegenseitig und tragen dazu bei, dass Unternehmen und Regierungsorganisationen die Testphase für individuelle, kundenzentrierte Projekte verkürzen und eine unternehmensweite digitale Transformation schneller umsetzen können. Dies ergab die CGI Global 1000, eine Kundenumfrage von CGI (TSX: GIB.A) (NYSE: GIB), die jährlich in Form persönlicher Gespräche mit Führungskräften aus den Fachabteilungen und der IT durchgeführt wird – dieses Jahr aus 10 Branchen in 20 Ländern.

  • Sulzbach,
    28.06.2016

    Um seinen Wachstumskurs fortzusetzen, plant CGI eine deutliche Aufstockung seiner Mitarbeiterzahl. Rund die Hälfte der Neueinstellungen werden Berufseinsteiger sein. Andere sollten bereits über Berufserfahrungen vor allem bei der Digitalen Transformation verfügen, um Kunden kompetent bei der Weiterentwicklung ihres Unternehmens unterstützen zu können.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) will weiter kräftig wachsen und in Deutschland in den nächsten zwölf Monaten insgesamt 400 neue Mitarbeiter einstellen, die sich je zur Hälfte auf Berufseinsteiger und Mitarbeiter mit Berufserfahrung im Bereich der Digitalen Transformation verteilen. CGI unterstreicht damit seine Ausrichtung auf den digitalen Wandel, bei dem Unternehmen ihre Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit stärken.

  • Sulzbach,
    15.06.2016

    In diesen Tagen kann CGI ein in der IT-Welt nicht alltägliches Jubiläum feiern: Der weltweit fünftgrößte unabhängige Anbieter von IT- und Geschäftsprozessdienstleistungen wird 40 Jahre alt.

    Im Juni 1976 gründeten Serge Godin und André Imbeau den IT-Dienstleister CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) in einem Keller in Quebec. Heute hat das Unternehmen 400 Standorte in 40 Ländern, beschäftigt 65.000 Mitarbeiter und ist in den letzten vier Jahrzehnten stets profitabel gewachsen.

  • Sulzbach,
    06.06.2016

    Die Nachfrage nach E-Government in Deutschland ist immens, das Angebot aber kann vielerorts nicht mithalten. IT-Dienstleister CGI erläutert vier Erfolgsfaktoren, die Verwaltungen dabei unterstützen, ihre Effizienz zu steigern, die Arbeitsabläufe zu beschleunigen und ein revisionssicheres Archiv aufzubauen.

    In der öffentlichen Verwaltung besteht nach Auffassung von CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) auf allen Ebenen – vom Bund über die Länder bis zu den Städten – ein hoher Bedarf an einer ganzheitlichen digitalen Erfassung, Bearbeitung, Speicherung und Bereitstellung von Dokumenten. Das 2013 verabschiedete E-Government-Gesetz verpflichtet Verwaltungen, ab dem Jahr 2020 auf eine elektronische Verwaltungsarbeit zu migrieren.

  • Sulzbach,
    30.05.2016

    In einer ersten Projektphase hat CGI eine Omni-Channel-Lösung für den Mobilfunkanbieter konzipiert und nach nur sechs Monaten in Betrieb genommen.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat innerhalb einer Projektlaufzeit von wenigen Monaten für den Mobilfunkanbieter mobilcom-debitel eine neue E-Commerce-Lösung auf Basis von SAP Hybris Commerce konzipiert und realisiert. Das Projekt wurde im Mai 2015 gestartet. Bereits im Dezember 2015 konnte – nach nur sechsmonatiger Laufzeit – die erste Phase des Projekts mit der Übernahme in den produktiven Betrieb abgeschlossen werden.

  • Sulzbach,
    19.04.2016

    Auf Basis umfassender Erfahrungen mit Kunden und Implementierungen beschreibt das Buch die Transformation von Daten als Rohstoff für Produkte, Dienstleistungen und zur Gewinnung von Erkenntnissen.

    CGI (NYSE: GIB; TSX: GIB.A) hat die Veröffentlichung von Data to Diamonds bekannt gegeben. Dieser Guide hilft Kunden dabei, die Chancen der Datenanalyse für die Wertschöpfung ihres Unternehmens zu nutzen – in einer Zeit, in der sich die Menge der weltweit gespeicherten Daten Jahr für Jahr verdoppelt.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder