Pressezentrum

  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter
  • LinkedIn

Die 1976 gegründete CGI Group gehört zu den größten unabhängigen Anbietern von IT- und Geschäftsprozess-dienstleistungen weltweit. Mit 77.500 Beratern und weiteren Experten weltweit bietet CGI ein breites Portfolio an Dienstleistungen – von strategischem IT- und Business-Consulting über Systemintegration, Managed IT und Business Process Services bis hin zu Intellectual-Property-Lösungen. Das von CGI verfolgte Prinzip der Kundennähe und das flexible globale Liefernetzwerk unterstützen Kunden dabei, Erfolge schneller zu erzielen und ihre Organisations-strukturen zu digitalisieren. Der im Geschäftsjahr 2019 ausgewiesene Umsatz von CGI beträgt 12,1 Milliarden kanadische Dollar. CGI-Aktien sind an der TSX (GIB.A) sowie an der NYSE (GIB) notiert. Website: www.de.cgi.com

 
CGI

News

  • Sulzbach,
    14.09.2020

    Wir erleben aktuell eine revolutionäre Veränderung in der Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten. Sie ist kurzfristig getrieben durch die pandemische Ausnahmesituation. Doch wenn man genauer hinsieht, ist es eine durch die Krise bedingte zusätzliche Beschleunigung von Entwicklungen, die sich schon seit längerem abzeichnet. Denn letztlich ist sie eine Konsequenz aus der Digitalisierung der Arbeitswelt – vergleichbar mit den Umwälzungen in Folge der industriellen Revolution.

    Die daraus resultierenden neuen Formen der Kollaboration treffen jedoch häufig auf Vorbehalte, Ressentiments und Widerstände, die zutiefst in menschlichen Eigenheiten verankert sind. Menschen tendieren dazu, am Vertrauten festzuhalten. Es ist jedoch bekannt, dass kollaborativ arbeitende, heterogene Teams häufig schneller, kreativer und resilienter sind als klassische Arbeitsgruppen. Um in der neuen, kollaborativen Arbeitswelt erfolgreich zu sein, bedarf es deshalb einer Anpassung der Arbeitshaltung, der Prozesse und meist auch der Strukturen. Und die sind manchmal schmerzhaft.

  • Sulzbach,
    01.09.2020

    Ein neues Whitepaper von CGI basiert auf den Erkenntnissen aus Gesprächen mit über 1.400 Führungskräften aus Wirtschaft und IT. Sie sind Teil der aktuellen Kundenbefragung „CGI Client Global Insights“. 

    CGI (TSX: GIB.A) (NYSE: GIB) hat das Whitepaper „Charting the path forward with resilience and adaptability“ veröffentlicht. Darin zeigt der globale End-to-End-IT-Servicedienstleister, wie Führungskräfte des öffentlichen und privaten Sektors COVID-19-Auswirkungen mit organisatorischen Veränderungen bewältigen können. Nach wie vor ist die Pandemie Ursache für erhebliche Beeinträchtigungen in Wirtschaft, Markt und Unternehmen. Das Whitepaper wurde von CGI President & CEO George D.

  • Düsseldorf,
    05.08.2020

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat für Hospitality Digital, eine Tochtergesellschaft der METRO AG und Anbieter von digitalen Lösungen für die Gastronomie, in weniger als drei Wochen einen neuen Service für das Covid-19-Tracing in Restaurants entwickelt. Die Gaststättenbetreiber können damit die Anforderungen der Corona-Dokumentationspflicht digital und kontaktlos erfüllen.

    Im Zuge der Lockdown-Lockerungen haben Restaurants in vielen Ländern den Betrieb auch im Innenbereich wieder aufgenommen. Da Sicherheit und Hygiene oberste Priorität haben, gehören eine reduzierte Platzkapazität, Mindestabstände, Maskenpflicht und generell Hygienemaßnahmen zu den Behördenvorgaben. In Deutschland ist zudem die Erfassung der Gästedaten eine der Voraussetzungen für die Wiederaufnahme des Gaststättenbetriebs. Ziel ist es, den Gesundheitsbehörden eine effektive Kontaktverfolgung zu ermöglichen. Damit können sie Infektionsketten zurückverfolgen und besser unterbrechen.

  • Hamburg,
    21.07.2020

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) unterstützt Unternehmen und Behörden mit dem Service RPA Fast Lane bei der schnellen und einfachen Einführung einer RPA (Robotic Process Automation)-Lösung. Sie kann innerhalb einer Woche implementiert und sofort genutzt werden.

    Wirtschaftlich herausfordernde Zeiten haben direkte Konsequenzen für Unternehmen, von kleinen und mittelständischen Firmen bis hin zu Großkonzernen. Der spürbare Nachfragerückgang zwingt viele Unternehmen zu Produktivitätsverbesserungen, um Geld zu sparen. In der Folge kann es sein, dass Überstunden abgebaut werden, Kurzarbeit eingeführt und sogar der Personalbestand reduziert wird. Dies kann zu personellen Engpässen führen, und viele Aufgaben, vor allem im administrativen Bereich, werden in diesen Phasen entweder nicht oder nur mit Verzögerung durchgeführt. 

  • München,
    13.07.2020

    Ohne Digitalstrategien und transparente Plattformen zur Einbindung von Bürgerinnen und Bürgern oder den Mitarbeitenden können Behörden, Verwaltungen und öffentliche Einrichtungen die rasant wachsenden Anforderungen an ihre Leistungen nicht mehr bewältigen. CGI hat hierfür eine schnell einsetzbare, kostengünstige und erweiterbare Plattform für den öffentlichen Sektor und Unternehmen entwickelt. Das CGI DigitalRadar wird in der Landeshauptstadt München bereits eingesetzt, unter anderem als Instrument zur Kommunikation mit der Stadtgesellschaft.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat die visuelle Kollaborations- und Kooperationsplattform CGI DigitalRadar entwickelt, die es Behörden, Verwaltungen, öffentlichen Einrichtungen und Versorgungsunternehmen ermöglicht, alle Informationen zu ihren Digitalisierungsmaßnahmen über eine intuitive Benutzeroberfläche zu organisieren, transparent zu kommunizieren und so die schnelle und einfache Interaktion zwischen allen Beteiligten zu fördern.

  • München,
    18.06.2020

    Die notwendigen technischen und operativen Tools für die digitale Transformation von Unternehmen stehen bereit. Doch zu einer erfolgreichen Digitalisierung gehört unabdingbar noch ein weiterer wichtiger Faktor: der Mensch.

    In den letzten Jahren wurden erhebliche Mittel in die digitale Transformation investiert und vielerorts komplett neue, umfassende Fachabteilungen geschaffen. Das Ergebnis ist ernüchternd. Laut der jüngsten jährlich durchgeführten globalen Kundenumfrage des IT-Dienstleisters CGI liegt die Erfolgsquote je nach Zielgruppe und Methodik meist im Bereich zwischen 10 und 20 Prozent. Das ist eine sehr magere Bilanz. Die technischen und operativen Voraussetzungen waren schließlich gegeben. An den monetären Mitteln hat es ebenfalls nicht gefehlt.

  • Sulzbach,
    08.06.2020

    Digitale Geschäftsmodelle benötigen eine hochmoderne, skalierbare und agile IT-Infrastruktur. Doch nach Beobachtung von CGI scheitert deren erfolgreiche Implementierung häufig an ganz alltäglichen, aber wirkungsstarken Irrtümern und Einstellungen.

    Darüber, welche Merkmale die IT-Infrastruktur erfüllen muss, um die digitale Transformation umzusetzen und weiterzutreiben, herrscht weitgehend Einigkeit. Die drei IT-Erfolgsfaktoren für eine Transformation hin zu einem echten digitalen Player sind bekannt: erstens ein Technologiestack, der schnelles Iterieren erlaubt, zweitens eine übergreifende Enterprise- und System-Architektur, die entkoppelte, eigenverantwortliche Teams zulässt, und drittens ein Prozessframework, das dezentrale Entscheidungen im Sinne und zum Wohle des Gesamtsystems gestattet.

  • Sulzbach,
    12.05.2020

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat einen Auftrag in Höhe von 267 Millionen US-Dollar mit einer Laufzeit von sechs Jahren erhalten, um im Rahmen des Continuous Diagnostic and Mitigation (CDM) Program des US-Heimatschutzministeriums die Bundesbehörden der Dynamic and Evolving Federal Enterprise Network Defense (DEFEND) Group F im Bereich Cybersecurity zu beraten. Der Auftrag wurde über den regierungsweiten Übernahmevertrag Alliant 2 der U.S. General Services Administration (GSA) vergeben, und zwar durch eine vom Client Support Center GSA FEDSIM durchgeführte Akquisition.

    CGI wird der Cybersicherheits- und Infrastruktursicherheitsbehörde CISA (Cybersecurity and Infrastructure Security Agency) des Heimatschutzministeriums eine Plattform für gemeinsam genutzte Dienste zur Verfügung stellen, um Cybersicherheitsfunktionen für über 75 Behörden bereitzustellen. Darüber hinaus wird CGI einen Katalog von Shared Services (Shared Services Catalogue, SSC) mit Ressourcen und Tools zur Verfügung stellen, die die Ziele des CDM-Programms unterstützen.

  • Köln,
    04.03.2020

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat vom Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern den Zuschlag für die Bereitstellung von Services für die technologiespezifische IT-Betriebsunterstützung erhalten. Die Rahmenvereinbarung gilt für eine Laufzeit von zwei Jahren mit der zweimaligen optionalen Verlängerung um je ein weiteres Jahr. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 35 Millionen Euro.

    Durch die zunehmende Digitalisierung der Verwaltung steigt auch der Bedarf an Dienstleistungen rund um den IT-Betrieb. Während die Fach-IT im öffentlichen Bereich in den einzelnen Behörden vorhanden ist, fehlt es hinsichtlich der Betriebsdienstleistungen oft an den erforderlichen Ressourcen und teilweise am Know-how wie beispielsweise beim Private-Cloud-Management. 

  • London,
    18.12.2019

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) gibt den Abschluss der bereits angekündigten Akquisition von SCISYS bekannt. CGI hat hierbei das gesamte ausgegebene und auszugebende Aktienkapital von SCISYS durch seine hundertprozentige indirekte Tochtergesellschaft CGI Group Holdings Europe Limited übernommen.

    SCISYS mit Hauptsitz in Dublin bedient ein breites Spektrum an Industriesegmenten mit fundiertem Fachwissen und branchenführenden Lösungen besonders in den Bereichen Raumfahrt und Verteidigung sowie Fernsehen und Rundfunk. Durch den Zusammenschluss mit SCISYS werden mehr als 670 hochqualifizierte Fachleute vorwiegend in Großbritannien und Deutschland die bereits existierende Expertise und die Kundenbeziehungen von CGI in diesen Ländern ergänzen.

  • Sulzbach,
    17.12.2019

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA einen Auftrag zur Durchführung der Machbarkeitsstudie „Virtual and Augmented Reality for Space Applications“ erhalten. Ziel ist die Evaluierung der geschäftlichen, technischen und gesellschaftlichen Möglichkeiten, die Virtual-Reality (VR)- und Augmented-Reality (AR)-Anwendungen unter Nutzung von Weltraumtechnologien bieten.

    Konkret wird CGI in dem Projekt die Use Cases „Unterstützung von Astronauten bei Außeneinsätzen“ und „Katastrophenhilfe“ untersuchen. Unter Nutzung von VR- und AR-Technologien kann etwa das Kontrollzentrum am Boden bei Weltraumaußeneinsätzen unterstützend und steuernd aus der Ferne einwirken, zum Beispiel mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für den Astronauten. Im zweiten Use Case „Katastrophenhilfe“ werden die Möglichkeiten untersucht, die AR- und VR-Anwendungen im Kontext von Katastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen oder Waldbränden bieten.

  • Sulzbach,
    02.12.2019

    Eine neue weltweite Umfrage von CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) zeigt, dass Bankkunden ein größeres Angebot an Mehrwertdiensten und Services von ihrem Institut erwarten. Sie würden dafür auch zusätzliche Gebühren in Kauf nehmen.

    CGI führt jährlich eine globale Bankumfrage bei Endkunden durch. Für die aktuelle fünfte Untersuchung „Today's financial consumer and the demand for value-added change“ hat der IT-Dienstleister 2.500 Kunden in zehn Ländern befragt. Untersuchungsschwerpunkte waren die Bewertung des eigenen Finanzdienstleisters, die Beurteilung von Zugriffsmöglichkeiten auf Informationen und Services sowie die Ermittlung von Wünschen.  

  • Köln,
    28.11.2019

    Die Landesverwaltungen in Deutschland realisieren seit Jahren umfangreiche Digitalisierungsvorhaben. Eine neue Untersuchung unter Beteiligung von CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) zeigt jedoch, dass nach wie vor ein geringer Digitalisierungsgrad bei den Verwaltungsleistungen für die Bürger vorhanden ist. Bei fast der Hälfte der befragten Verwaltungen liegt er bei nur 20%.

    Die digitale Transformation der öffentlichen Verwaltung gehört zu den zentralen Herausforderungen staatlichen Handelns. Die Bundesländer unternehmen aktuell erhebliche Anstrengungen, um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und ihre Verwaltung fit für die digitale Zukunft zu machen.

  • Sulzbach,
    20.11.2019

    Pivotal Software, Inc. hat CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) zwei „Systems Integrator Awards“ verliehen. Die Auszeichnung erhält CGI in den beiden Kategorien „EMEA Systems Integrator Partner of the Year Award for Customer Scale“ und „EMEA Systems Integrator Partner of the Year Award for Customer Impact.”

    Mit den Awards zeichnet Pivotal bestimmte Mitglieder seiner Partner-Community für ihre hervorragende Leistung bei der Entwicklung und Bereitstellung von Lösungen für gemeinsame Kunden aus. Die Preisträger werden aufgrund ihrer Auswirkungen (Impact) auf die Kunden von Pivotal, der Zusammenarbeit mit Pivotal und ihrer Befürwortung der Werte und Methoden von Pivotal ausgewählt.

  • Sulzbach,
    07.10.2019

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat von der National Bank of Canada (NBC) den Auftrag erhalten, All Payments (APS)1 als Zahlungshub-Lösung einzusetzen. Im Zuge der Vereinbarung wird NBC neue Technologien anwenden, um sich auf die regulatorischen Änderungen der Organisation „Payments Canada“ vorzubereiten. Das modernisierte Zahlungsverkehrs-Ökosystem wird das Straight Through Processing der Bank verbessern, die betriebliche Effizienz erhöhen und mehr Flexibilität im Produktangebot der Bank ermöglichen.

    CGI All Payments wird die National Bank of Canada bei der Transformation ihres Zahlungsverkehr-Ökosystems unterstützen. Durch das Konsolidieren des Zahlungsverkehrs auf die CGI-Plattform gewinnt die Nationalbank einen kontinuierlichen Überblick über die Liquidität aller Clearing- und Zahlungstransaktionen. Dank der Plattform kann sich die Bank weiterhin auf Innovationen konzentrieren und das Neukundengeschäft weiterentwickeln.

  • Sulzbach,
    26.08.2019
    CGI erstellt auf Basis der firmeneigenen Software Momentum Acquisitions ein unternehmensweit einheitliches Vertragserstellungs- und Managementsystem für schnelleres und effizienteres Arbeiten.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) erhält einen Zehn-Jahres-Auftrag über 222,9 Millionen Dollar vom Program Executive Office for Enterprise Information Systems des Naval Information Warfare Systems Command (NAVWAR). Der Auftrag beinhaltet die Entwicklung eines elektronischen End-to-End-Beschaffungssystems electronic Procurement System (ePS), das der U.S. Navy und dem Marine Corps ein standardisiertes Vertrags- und Beschaffungsmanagement bietet. Dies beinhaltet die elektronische Beschaffung von Dienstleistungen, Lieferungsgegenständen und Bauleistungen. Im Rahmen des Vertrages werden die U.S.

  • Sulzbach,
    31.07.2019

    CGI-Mitarbeiter erhalten Zugang zur IT-Methodik, die weltweit die Qualität und Produktivität von digitalen Kundenprojekten deutlich verbessert.

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) freut sich über die Auszeichnung als erster Scaled Agile Global Transformation Partner. CGI nutzt das Scaled Agile Framework (SAFe) als Teil des eigenen Lösungsportfolios im Rahmen der End-to-End-Beratung von Kunden und erzielt damit schneller Geschäftsergebnisse. Für die weltweit 77.000 Berater verdeutlicht diese Partnerauszeichnung die nachgewiesene Fähigkeit von CGI, den größten und komplexesten Unternehmen weltweit einen Mehrwert zu bieten.

  • Sulzbach,
    25.07.2019

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat einen Rahmenvertrag aus dem IT-Beschaffungskatalog des U.S. Department of Health and Human Services (HHS) Program Support Center (PSC) gewonnen. CGI bietet Beratungsleistungen zu Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning (ML), die das Gesundheitsministerium in den nächsten fünf Jahren umsetzen will.

    Der Gesamtwert des Rahmenvertrags beläuft sich auf 49 Millionen US-Dollar, die Laufzeit beträgt fünf Jahre. PSC ist der größte Shared Service Provider für das US-Gesundheitsministerium und wurde vor fast 25 Jahren mit dem Ziel gegründet, die jährlichen Ausgaben des Gesundheitsministeriums zu senken und die Qualität der Dienstleistungen zu steigern. Heute bietet PSC mehr als 40 Services für das Gesundheitsministerium und andere Bundesbehörden an.

  • Sulzbach,
    18.07.2019

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat von Trafikförvaltningen, den öffentlichen Verkehrsbetrieben in Stockholm, einen 10-Jahres-Auftrag zur Bereitstellung einer umfassenden IT-Management-Lösung erhalten. Der Auftragswert beträgt umgerechnet circa 85 Mio. Euro und umfasst ein breites Spektrum an Dienstleistungen, darunter Kommunikations- und IT-Management, Beratungsleistungen, Endnutzer-Computing und Cyber-Sicherheitsdienste.

    Trafikförvaltningen bietet täglich über 800.000 Passagieren im Landkreis Stockholm einen sicheren und zuverlässigen Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die verschiedenen Verkehrsmittel, darunter Busse, U-Bahnen, Nahverkehrszüge, Stadtbahnen, Autos und Boote, werden in einem schnell wachsenden Verkehrsnetz koordiniert, das mit der rasanten Expansion der Region Schritt halten muss.

  • London, Großbritannien,
    28.06.2019

    Zusammenschluss erweitert IP-Portfolio und stärkt Partnerschaft mit europäischen Raumfahrtagenturen

    CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) gibt ein Barangebot von 254,15 Pence pro Aktie bekannt, um das gesamte ausgegebene und auszugebende Stammkapital von SCISYS über seine hundertprozentige indirekte Tochtergesellschaft CGI Group Holdings Europe Limited zu erwerben. Das Angebot wird vom SCISYS-Aufsichtsrat, welcher 25% des ausgegebenen Aktienkapitals repräsentiert, einstimmig empfohlen.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder