Pressezentrum

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Über Adaptiva

Adaptiva ist ein weltweit führender Anbieter von Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen. Die Produkte des Unternehmens, einschließlich OneSite und Evolve VM, ermöglichen Unternehmen eine einfache, schnelle und kostenoptimierte Verwaltung und Sicherung von Endpunkten unter Verwendung einer leistungsstarken Peer-to-Peer-Technologie. Führende Fortune-1000-Unternehmen einschließlich T-Mobile, Nokia, HSBC und Walgreens sowie das Verteidigungsministerium und das Heimatschutzministerium in den USA nutzen Adaptiva-Produkte zur Reduzierung von IT-Infrastrukturanforderungen und zur Automatisierung der zahlreichen Aufgaben rund um Endpunkt-Management und -Sicherheit.

Weitere Informationen zu Adaptiva unter: https://insights.adaptiva.com

Zudem kann man Adaptiva auf LinkedInFacebook und Twitter folgen.

Adaptiva

News

  • Berlin,
    19.01.2021

    Der Umzug vieler Mitarbeiter ins Homeoffice hat die Kontrolle und Verwaltung von Endgeräten für IT-Abteilungen anspruchsvoller gemacht und einige Entwicklungen angestoßen, die das Endpoint Management nachhaltig verändern. Adaptiva erklärt, welche das sind und wie sie sich auf Unternehmen auswirken.

    In den vergangenen Monaten ist eine beispiellose Digitalisierungswelle angerollt, die vor allem den digitalen Arbeitsplatz erfasst hat. Viele Unternehmen haben mobile Endgeräte angeschafft und neue Cloud-Dienste eingeführt, um ihren Mitarbeitern die Arbeit von zu Hause zu ermöglichen. Dadurch haben sie ihre IT-Abteilungen vor einige Herausforderungen gestellt, weil diese nicht mehr so leicht wie bisher auf alle Rechner zugreifen können. Das Homeoffice macht daher auch eine Modernisierung des Endpoint Managements notwendig. 

  • Berlin,
    23.11.2020

    Das Ausrollen von Software, Updates und Patches stellt viele Unternehmen aktuell vor Probleme, weil sie nur eingeschränkt auf Rechner von Mitarbeitern im Homeoffice zugreifen können oder das Datenvolumen ihre Infrastruktur überfordert. Adaptiva, Anbieter von Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen, erklärt die größten Herausforderungen und wie eine Softwareverteilung in Arbeitsumgebungen mit vielen Remote-Workern gelingt.

    Viele Angestellte sind in den vergangenen Wochen wieder ins Homeoffice umgezogen, andere befinden sich bereits seit dem Frühjahr dort. Damit wird Remote Work weiter zur Normalität – zumal viele Mitarbeiter und Führungskräfte Gefallen an der Heimarbeit gefunden haben und sie unabhängig von Corona gerne beibehalten möchten. Daher brauchen Unternehmen neue Konzepte und Lösungen, um ihre verteilt arbeitende Belegschaft zuverlässig mit Software, Updates und Patches zu versorgen und Konfigurationsänderungen oder aktualisierte Sicherheitsrichtlinien auszurollen.

  • Berlin,
    28.10.2020

    Schwachstellen-Management hilft, Software-Lecks auf Endpoints zu erkennen und abzudichten. Viele Unternehmen verzichten jedoch auf den Einsatz, weil sie die Lösungen für zu teuer oder schlicht überflüssig halten – schließlich wird regelmäßig manuell gepatcht. Was hinter diesen und anderen Fehleinschätzungen steckt, erklärt Adaptiva, Anbieter von Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen.

    Software-Schwachstellen zählen zu den beliebtesten Zielen von Cyberkriminellen, weil sie in großer Zahl bekannt und viele Unternehmen mit dem Patchen überfordert sind. Oft dauert es Tage, Wochen oder sogar Monate, bis Unternehmen die verfügbaren Updates einspielen – dabei könnte ein Schwachstellen-Management ihnen helfen, diese Zeitspanne drastisch zu verkürzen und damit ihr Risiko deutlich zu reduzieren. Allerdings unterliegen sie häufig einigen Fehleinschätzungen, was ein Schwachstellen-Management zu leisten vermag und wie es sich auf die IT-Infrastruktur auswirkt.

  • Berlin,
    23.07.2020

    Die Aktualisierung, Steuerung und Kontrolle der rapide wachsenden Zahl von Endgeräten ist eine zeit- und personalintensive Aufgabe. Adaptiva Client Health sorgt durch automatisierte Funktionen für mehr Effizienz, Geschwindigkeit und Sicherheit. 

    Der Spezialist für Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen Adaptiva entlastet mit dem Management-Tool Client Health Unternehmen beim Management einer ständig steigenden Zahl von stationären und mobilen Devices. Dabei werden alle wichtigen Prüf-, Versorgungs- und Verwaltungsaufgaben hochautomatisiert abgearbeitet. Das Security Configuration Management prüft alle Parameter und Settings, diagnostiziert eventuell vorhandene Schwachstellen und Probleme, behebt gefundene Lücken oder Risiken und sorgt mit interaktiven Dashboards für die nötige Transparenz.

  • Berlin,
    22.06.2020

    Adaptiva stellt mit OneSite Cloud ein Tool für die agile und robuste Bereitstellung von Software für Unternehmen mit Home-Office-Arbeitsplätzen vor.

    Der US-amerikanische Anbieter von Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen Adaptiva stellt OneSite Cloud im Zeichen beschleunigter digitaler Transformation und dem Trend zur Nutzung moderner Managementverfahren vor. Das jüngste OneSite-Angebot gestattet Anwendern den Bezug von Software und anderen Inhalten, ohne die VPN-, WAN- oder SD-WAN-Netze zu überlasten oder deren Performance zu beeinträchtigen. Benötigt wird lediglich eine Internetverbindung.

  • Berlin,
    25.05.2020

    Die Option, im Home-Office arbeiten zu können, erweist sich aktuell als Segen. Gleichzeitig zeigen sich jedoch auch kritische Schwachstellen. Adaptiva, Anbieter von Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen, gibt Tipps, wie sie behoben werden können.

    Ohne Home-Office könnten viele Unternehmen ihren Geschäftsbetrieb aktuell nicht aufrechterhalten. Der Einsatz und Betrieb der dafür notwendigen Endgeräte erfolgt in der Regel spontan und folgt keinem vordefinierten Einsatzplan. Heterogene Hardware, kurzfristig eingerichtete Zugänge und unklare Berechtigungen stellen die Administratoren vor neue Herausforderungen, um die Security- und Compliance-Vorgaben einzuhalten.

  • Berlin,
    30.01.2020

    Das Endpoint-Vulnerability-Management stellt viele Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen. Ein Grund ist die Limitiertheit traditioneller Lösungen, erklärt Adaptiva, Anbieter von Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen. Abhilfe schaffen neue Lösungen, die auf einer Peer-to-Peer-Architektur basieren.

    Der Endpunkt ist die verwundbarste Stelle im Unternehmen. Rund 80 Prozent aller Angriffe finden hier statt, etwa in Form von Ransomware, als Phishing-Mail oder Malware-Attacke. Zur Aufrechterhaltung der Sicherheit müssen Unternehmen deshalb Schwachstellen schnell aufspüren und beheben, doch die Realität sieht anders aus: Das Entdecken und Beseitigen von Sicherheitsschwachstellen dauert oft Tage, Wochen oder sogar Monate.

  • Berlin,
    09.01.2020

    Eine neue Untersuchung von Adaptiva hat ein aus Sicherheitssicht schockierendes Ergebnis erbracht. Obwohl Microsoft den Support für Windows 7 Mitte Januar 2020 einstellt, haben erst 14% der befragten Unternehmen alle ihre Systeme auf Windows 10 migriert.

    Für seine „Windows 10 Enterprise Impact Survey“ hat Adaptiva, Anbieter von Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen, weltweit 450 Unternehmen befragt. Untersuchungsschwerpunkte waren der Stand der Migration auf Windows 10 und die damit verbundenen Herausforderungen.

    Ernüchternd sind die Umfrageergebnisse beim Status quo: Nur 14% haben bereits alle Systeme auf das neue Betriebssystem aktualisiert. Bei weiteren 34% sind es maximal die Hälfte der Systeme.

  • Berlin,
    18.11.2019

    Adaptiva präsentiert auf der Virtual Workplace Evolution Europe, die am 18. und 19.11.2019 in Berlin stattfindet, erstmals seine innovative Endpunkt-Schwachstellen-Management-Lösung Evolve VM einer breiten Öffentlichkeit in Deutschland.

    Der US-amerikanische Anbieter von Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen Adaptiva ist seit Oktober 2019 mit einem eigenen Team in der DACH-Region vertreten. Auf der Workplace Evolution Europe 2019 demonstriert das Unternehmen nun zum ersten Mal seine Lösung Evolve VM einer breiten Öffentlichkeit in Deutschland.  

  • Berlin,
    28.10.2019

    Adaptiva, Anbieter von Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen, gibt mit seinem Partner Proservia den Startschuss für das Windows-10-Accelerator-Programm. Unternehmen können damit den Umstieg auf Windows 10 einfach, schnell und sicher gestalten – bei hoher Kosteneffizienz.

    Anfang 2020 endet der Support für Microsoft Windows 7. Viele Unternehmen stehen deshalb aktuell vor der Herausforderung, eine Migration auf Windows 10 mit möglichst geringem Aufwand und niedrigen Kosten durchzuführen. Im Hinblick hierauf startet Adaptiva nun auch in der DACH-Region gemeinsam mit seinem strategischen Partner Proservia, einem Anbieter integrierter IT- und Personal-Lösungen und Services, das Windows-10-Accelerator-Programm.

  • Berlin,
    22.10.2019

    Adaptiva, Anbieter von Endpunkt-Management- und Sicherheitslösungen, ist jetzt mit einem dedizierten Management-Team in der DACH-Region vertreten. Damit treibt der Hersteller seine Internationalisierung konsequent voran. 

    Die Verantwortung für den Auf- und Ausbau des DACH-Geschäftes hat Adaptiva Géza Lauturner übertragen. Géza Lauturner hat in den letzten 20 Jahren verschiedenste Führungspositionen in der IT-Industrie bekleidet, etwa bei Hewlett-Packard, EDS oder DXC Technology.

Newsfeed der Startseite abonnieren