Pressezentrum

  • Facebook
  • Twitter

Die Avision GmbH in Oberhaching bei München ist ein auf Software Revival spezialisierter IT-Dienstleister für Anwendungsentwicklung und -betreuung. Als Alternative zu kompletten Neuimplementierungen, die häufig kostspielig und riskant sind, modernisiert Avision die Legacy-Software von Unternehmen auf effiziente Art und Weise. Performante und businesskritische Elemente werden beibehalten, veraltete und teure Module abgelöst und wichtige Funktionalitäten weiterentwickelt, erneuert oder in anderen Systemen umgesetzt. Die rund 70 Mitarbeiter von Avision bringen dafür ein breit gefächertes und fundiertes Know-how für Betriebssysteme, Datenbanken, Middleware und Programmiersprachen mit. Auf Grundlage einer gründlichen Analyse schaffen sie auch für komplexe Probleme maßgeschneiderte Lösungen. Weitere Informationen unter www.avision-it.de

Avision

News

  • Oberhaching bei München,
    13.11.2018

    Das Jahresende rückt näher und so manche IT-Abteilung hat noch Geld in der Kasse. Avision, Spezialist für Software Revivals, zeigt auf, wie die IT ihre Restbudgets möglichst nutzbringend verwendet.

    Man kennt das aus dem Straßenverkehr. Geht es dem Ende des Jahres entgegen, schießen die Baustellen wie Pilze aus dem Boden. Die kommunalen Stellen müssen die Reste ihrer Jahresbudgets verbrauchen, damit für das nächste Jahr keine Kürzungen drohen – und stecken sie häufig in überstürzte Baumaßnahmen, deren Sinn sich auch auf den zweiten Blick nicht wirklich ergibt.

  • Oberhaching bei München,
    30.10.2018

    Avision, Spezialist für Software Revivals, erläutert fünf Maßnahmen für schnelle Erfolge bei der Modernisierung von Legacy-Software.

    Niedrigere Kosten und höhere Sicherheit zählen zu den häufigsten Motiven von Unternehmen, ihre Legacy-Anwendungen zu modernisieren. Dabei lassen sich oft schon mit vergleichsweise überschaubarem Aufwand positive Effekte erzielen. Avision erläutert, welche Modernisierungsmaßnahmen Quick Wins versprechen.

  • Oberhaching bei München,
    24.10.2018

    Die Berliner Polizei ist laut Avision bei weitem nicht die einzige, der veraltete Software das Leben schwer macht. Statt einer kompletten Neuentwicklung könnten aber oft gezielte Einzelmaßnahmen helfen.

    Die Berliner Polizei hat offensichtlich massiv mit veralteter Software zu kämpfen. Eine Anwendung, die in der Kräfte- und Einsatzplanung zum Einsatz kommt und deshalb besonders kritisch ist, stürzt immer wieder ab. Das große Problem dabei: Die Software ist die Eigenentwicklung eines Kollegen, der längst seinen Ruhestand genießt. Die Kollegin, die sich in das Programm einarbeiten und es aktualisieren sollte, fällt offenbar wegen Krankheit seit Monaten aus.

  • Oberhaching bei München,
    09.10.2018

    Avision, Spezialist für Software Revivals, erläutert die größten DSGVO-Hürden von Legacy-Anwendungen und wie man sie überwindet.

    Die DSGVO stellt die Software von Unternehmen vor große Herausforderungen. Das gilt insbesondere für Legacy-Applikationen, denn als sie entstanden sind, existierte die neue Datenschutzrichtlinie der EU noch nicht. Aus diesem Grund stehen ihre Eigenschaften einer DSGVO-Konformität oft im Weg. Zudem haben sich rund um diese Anwendungen häufig Prozesse und Verhaltensweisen etabliert, die ebenfalls nicht im Einklang mit der DSGVO sind.

Newsfeed der Startseite abonnieren