Blog

Aus der fünften Etage hat man einen wunderbaren Ausblick auf Münchens Dächer und Himmel. An besonders klaren Tagen können wir sogar die Alpen erahnen. Doch das Grün ist etwas rar: die höchsten Bäume ragen gerade so bis an unser Fenster heran. Glücklicherweise grünt es jetzt von innen, denn seit ein paar Wochen können wir einen kleinen Büro-Dschungel unser Eigen nennen. 

Bogenhanf (Sanseveria), Glücksfeder (Zamioculca) und der Klassiker Ficus verschönern jetzt unsere Agenturräume. Doch diese Alleskönner sind mehr als dekorativer Raumschmuck, Stichwort Raumklima. Im Winter sorgen sie dafür, dass die Heizungsluft nicht zu trocken wird, und reichern diese spürbar mit Feuchtigkeit an. In vielen Büroräumen sinkt in der kalten Jahreszeit die Luftfeuchtigkeit auf niedrige 30 Prozent, wobei sie eigentlich bei 50 Prozent liegen sollte. Pflanzen sorgen also für ein angenehmes Raumklima für alle Mitarbeiter. 

Zudem steigern Pflanzen den Sauerstoffgehalt in der Luft, filtern Schadstoffe sowie Bakterien, Sporen und Staub heraus und regulieren Temperaturschwankungen. Auch sollen sich Pflanzen direkt positiv auf die Psyche der umsitzenden Mitarbeiter auswirken. 

Die Blätter sind übrigens praktische Geräuschdämmer in Großraumbüros, da sie viele Hintergrundgeräusche absorbieren. Wir sind also sehr zufrieden mit unseren grünen Kollegen.

menuseperator