Container

Container – wieder ein neuer IT-Trend, der seit Beginn des Jahres in der IT-Fachpresse herumschwirrt. Aber was sind Container und sind die Unternehmen überhaupt schon so weit, sie einzusetzen?

Laut Wikipedia bezeichnet das Wort Container in der IT eine Datei, die ihrerseits wiederum unterschiedliche Dateien und Dateitypen enthalten kann.

Wie bei so vielen neuen IT-Themen gibt es natürlich auch Studien, die sich mit der tatsächlichen Verwendung der neuen Technologie sowie Hindernissen beim Einsatz dieser befassen.

So hat Red Hat (in Zusammenarbeit mit TechValidate) vor Kurzem knapp 390 IT-Entscheider aus kleinen Unternehmen, Fortune-500-Firmen und aus Regierungsbehörden nach ihren Plänen rund um das Thema Applikations-Container befragt.

Die Unternehmen stehen dabei einem Einsatz der Container-Technologie positiv gegenüber: 67 Prozent der Befragten planen sogar eine Einführung von Container-Lösungen in den nächsten zwei Jahren. Außerdem wollen 50 Prozent der befragten IT-Entscheider Applikationen, die auf Containern basieren, in Cloud-Umgebungen einsetzen.

Natürlich gibt es auch Hemmnisse. Die Befragten nennen hier vor allem Sicherheitsfragen und den Mangel an Zertifizierungen. Aber auch das bisher unzureichende Know-how der eigenen Mitarbeiter über diese Technologie spielt eine Rolle.

Eine weitere Studie des Marktforschers Forrester Consulting, beauftragt von Red Hat, befasst sich ebenfalls mit der Container-Thematik – genauer gesagt, mit den Erwartungen der Anwender sowie dem bisherigen Einsatz.

Neugierig auf die Studie? Die Ergebnisse sind hier in einer netten Infografik zusammengefasst.

menuseperator
Container abonnieren