Pressezentrum

  • Facebook
  • Twitter
  • Blog
  • LinkedIn

HID Global ist ein weltweit führender Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen für Personen, Orte und Objekte. Die Identitätslösungen von HID Global ermöglichen einen sicheren und komfortablen Zugang zu physischen und digitalen Orten und eine Vernetzung von Objekten, die exakt identifiziert, überprüft und digital nachverfolgt werden können. Millionen Anwender weltweit nutzen Produkte und Services von HID Global und mehr als zwei Milliarden Objekte sind heute mittels Technologie von HID Global miteinander vernetzt. Das Unternehmen arbeitet mit Regierungen, Bildungsinstituten, Krankenhäusern, Finanzinstituten, Industrieunternehmen und einigen der innovativsten Firmen weltweit zusammen. HID Global mit Hauptsitz in Austin, Texas, in den USA beschäftigt weltweit über 3.000 Mitarbeiter und ist mit internationalen Niederlassungen in über 100 Ländern vertreten. HID Global ist ein Unternehmen der ASSA-ABLOY-Gruppe.

Weitere Informationen zum Unternehmen sind verfügbar unter www.hidglobal.de, im Mediencenter und Blog sowie auf Facebook, XING und Twitter.

HID Global

News

  • Walluf,
    14.06.2018

    ASSA ABLOY, der weltweit führende Hersteller und Lieferant von Schließlösungen und Sicherheitssystemen, arbeitet mit Apple an der Mobile-Access-Unterstützung für Studentenausweise in der Apple Wallet.

    Wenn Studenten ihre Ausweise der Apple Wallet auf dem iPhone mit iOS 12 oder der Apple Watch mit watchOS 5 hinzufügen, erhalten sie einen komfortableren Weg zum Öffnen von Türen, für Bezahlvorgänge oder andere ausweisbezogene Aktivitäten auf einem Universitätsgelände.

    „Wir sind stolz, gemeinsam mit Apple an dieser Innovation zu arbeiten“, betont Nico Delvaux, Präsident und CEO von ASSA ABLOY. „ASSA ABLOY nutzt seine Expertise im Bereich Mobile Access, um Apple bei seinen Bemühungen zu unterstützen, den Zugang zu Räumen mittels kontaktloser Studentenausweise zu erleichtern.“

  • Walluf,
    05.06.2018

    HID Global, weltweit führender Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, ist der offizielle Ticketlieferant der FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2018, dem weltweit größten und wichtigsten Sportereignis dieses Jahres.

    HID Global wird mehr als drei Millionen sichere RFID-Tickets für die 64 Spiele der WM 2018 bereitstellen, die in elf Städten in Russland vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 stattfindet.  

    Die Eintrittskarten der FIFA-Fußball-WM 2018 sind Smart Tickets, die einen Radio Frequency Identification (RFID) Chip enthalten und mit speziellem Sicherheitspapier sowie mehreren integrierten Sicherheitsfeatures hergestellt werden, um Fälschungen zu verhindern. Alle gespeicherten Daten auf dem RFID-Chip sind verschlüsselt und digital signiert.

  • Walluf,
    23.05.2018

    Die Zusammenarbeit von Microsoft und HID Global, weltweit führendem Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, erreicht die nächste Stufe. Ab sofort ist es Nutzern möglich, sich mittels Smartcards in Microsoft Windows anzumelden – die Verwendung von Benutzername und Passwort wird damit überflüssig.

    Ergebnis der Zusammenarbeit von HID Global und Microsoft ist eine neue Authentifizierungslösung, die auf FIDO 2.0 basiert und die Erfahrung von HID Global im Bereich Authentifizierung mit der Sicherheitsexpertise von Microsoft kombiniert. FIDO 2.0 ist ein offenes, Standard-basiertes Framework für die Benutzerauthentifizierung und bietet eine Alternative zur Passwort-Nutzung.

  • Walluf,
    18.04.2018

    HID Global, weltweit führender Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen für Personen, Orte und Objekte, präsentiert eine neue Risk-Management-Lösung im Bereich Identity and Access Management (IAM). Basierend auf Echtzeit-Risikoprofilen werden Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) und des Maschinellen Lernens genutzt, um zusätzlichen und erweiterten Schutz vor Cyber-Attacken zu bieten.

    Die sich stetig ändernde Bedrohungslandschaft im Security-Bereich und die kontinuierlich steigende Zahl von Cyber-Attacken haben zur Folge, dass die Nachfrage nach Cyber Threat und Fraud Detection Services rapide steigt. Gerade Finanzdienstleister versuchen laufend, besseren Schutz für ihre Online- und Mobile-Banking-Applikationen anzubieten, um den finanziellen Schaden durch entsprechende Attacken möglichst gering zu halten.

  • Walluf,
    28.03.2018

    Die Zweifaktor-Authentifizierungs- und Verifizierungsplattform HID Approve unterstützt ab sofort auch die Gesichtserkennung Face ID auf Apples iPhone X. HID Global, weltweit führender Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen für Personen, Orte und Objekte, räumt der Gesichtserkennung in Kombination mit Threat und Fraud Detection in seinem Angebot an Authentifizierungslösungen eine immer wichtigere Rolle ein.

    Das neue iPhone X von Apple bietet mit der Gesichtserkennung Face ID einen sicheren Zugang zu Online- oder Mobile-Banking und digitalen Signaturen, die bei Finanztransaktionen zum Einsatz kommen. Auch der Remote-Zugriff auf Unternehmensapplikationen und -daten kann so gesichert werden. HID Global bietet Unternehmen nun die Möglichkeit, die Vorteile von Apples Face ID in Verbindung mit der Authentifizierungslösung HID Approve zu nutzen.

  • Walluf,
    05.03.2018

    HID Global, weltweit führender Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen für Personen, Orte und Objekte, präsentiert erstmals auf der diesjährigen IT-Trans sein hochinnovatives Drucker- und Kodierer-Portfolio für Ausweis-, Chip- und Plastikkarten, darunter die beiden neuen Kartendrucker FARGO DTC1500 und FARGO DTC5500LMX.

    Vom 6. bis 8. März zeigt HID Global auf der IT-Trans in der dm-arena, Stand A5b, seine vollständig interoperable Produktlinie von sicheren Druckern, Laminierern und nachrüstbaren Druckern und Encodern, und demonstriert live die sofortige Ausgabe von Smart Cards für den öffentlichen Personennahverkehr. Das Produktportfolio von HID Global erfüllt die Anforderungen an Druckqualität, E-Ticketing und langlebige Smart Cards für das Transportgewerbe und bietet gleichzeitig Interoperabilität und einfache Implementierung für die Verkehrsbetriebe.

  • Walluf,
    08.02.2018

    HID Global hat die wichtigsten Trends im Jahr 2018 im Bereich Identity-Technologie identifiziert. Der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen weist dabei auf einen verstärkten Einsatz von Zugriffen via Cloud und mobilen Systemen hin. Auch das Internet der Dinge und Datenanalysen gewinnen dabei an Bedeutung.

    HID Global sieht im Jahr 2018 fünf wichtige Entwicklungen beim Einsatz vertrauenswürdiger Identitäten durch Unternehmen. 

    Unternehmen nutzen die Vorteile der Cloud

  • Walluf,
    29.09.2017

    HID Global, weltweit führender Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, ist in diesem Jahr auf der it-sa in Nürnberg vom 10. bis 12. Oktober vertreten und präsentiert industrieweit führende Authentifizierungslösungen.

    Am Stand der Nuvias Group/Wick Hill (Halle 9/9-214) zeigt HID Global die Lösungen ActivID Appliance und HID Approve. Die ActivID Authentication Appliance ist eine Unternehmenslösung für die Multifaktor-Authentifizierung, die einen sicheren, komfortablen und vertrauenswürdigen Zugriff auf Netzwerke, Unternehmensapplikationen und Cloud-Anwendungen bietet.

  • Walluf,
    27.09.2017

    HID Global, weltweit führender Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, unterstützt Unternehmen bei der Prozessoptimierung durch die sichere Verbindung von Objekten mit lokalen und webbasierten Business-Applikationen. Das Unternehmen hat zentrale Faktoren ermittelt, die zu einem verstärkten Einsatz von Identifikations- und Sensortechnologien beitragen.

    Die Verwendung von vertrauenswürdigen Identifikations- und Sensortechnologie-Lösungen wird nach Einschätzung von HID Global signifikant zunehmen. Forciert wird diese Entwicklung vor allem durch die stärkere Nutzung der Übertragungsverfahren NFC (Near Field Communication), BLE (Bluetooth Low Energy) und RAIN RFID (Radio-Frequency Identification).

    Zunehmende Zahl von NFC-Anwendungen erhöht Bedarf an Sicherung des Internet of Trusted Things 

  • Walluf,
    23.08.2017

    Die neuen PSD2-Vorgaben werden den Druck auf Finanzdienstleister erhöhen, eine hohe Sicherheit in den Bereichen Mobile- und Online-Banking zu gewährleisten. Verlangt wird unter anderem der Einsatz von Lösungen, die eine "starke Kundenauthentifizierung" unterstützen. Sie dürfen aber nicht zu einer unnötigen Beeinträchtigung des Benutzerkomforts führen, meint HID Global, der weltweit führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen.

    Mit der neuen EU-Richtlinie "Payment Services Directive 2" (PSD2), die von den Mitgliedsstaaten bis Januar 2018 umgesetzt werden muss, soll ein einheitlicher Rechtsrahmen im EU-Binnenmarkt für Internet- und mobile Zahlungen geschaffen werden. Ziele sind eine Verbesserung des Verbraucherschutzes bei Zahlungen und eine Förderung der Entwicklung und Nutzung innovativer Technologien für mobile und Online-Zahlungen.

  • Walluf,
    03.08.2017

    Eine aktuelle Studie von IFSEC Global zeigt, wie vertrauenswürdige Identitätslösungen das Backbone für Smart Buildings und Connected Workplaces bilden können. Die von HID Global gesponserte Studie zur Zutrittskontrolle in Connected Workplaces beleuchtet Smart-Building-Trends. Als ein zentrales Untersuchungsergebnis kristallisiert sich die generell steigende Nachfrage nach Gebäudesystemen heraus, die Identitätslösungen unterstützen. Damit können ein besserer Komfort, eine höhere Sicherheit und eine gesteigerte Produktivität erzielt werden.

    Im Mittelpunkt der Untersuchung von IFSEC Global stehen die Möglichkeiten und Vorteile, die eine Zutrittskontrollinfrastruktur in Kombination mit vertrauenswürdigen Identitäten für die Vernetzung unterschiedlichster Systeme bietet. Gemäß der Studie wissen 85% der Befragten, dass Identitäten über verschiedene Systeme und Geräte hinweg verwendet werden können, und mehr als 60% meinen, dass hierbei die Nutzung einer einzigen ID-Karte oder eines mobilen Geräts die betriebliche Effizienz steigert.

  • Walluf,
    31.07.2017

    Das amerikanische Business-Magazin Insights Success hat HID Global, weltweit führender Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, als eine der 20 wertvollsten Marken im Jahr 2017 ausgezeichnet.

    Ein ausschlaggebender Grund für diese Einstufung ist die neue Kampagne "Powering Trusted Identities" von HID Global. Sie beschreibt, wie ihre vertrauenswürdigen Identitätslösungen den Alltag von Millionen Menschen in den vielfältigsten Lebensbereichen erleichtern. Mit der Auszeichnung „The 20 Most Valuable Brands 2017“ würdigt das Magazin globale Unternehmen, die mit ihren Lösungen die moderne Arbeitswelt verbessern und den Kundennutzen in den Fokus stellen.

  • Walluf,
    06.07.2017

    HID Global, der weltweit führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, präsentiert mit HID Approve eine neue App, die aus einem mobilen Gerät einen „Authentifikator” macht. Damit können Online-Zugriffe und Transaktionen wie der VPN-Zugang zum Unternehmensnetz oder Überweisungen zusätzlich abgesichert werden.

    Die Mobile App HID Approve kombiniert Public-Key-basierte Kryptografie und Push-Technologie. Für Nutzer der neuen App wie Kunden von Banken oder Online-Händlern und remote arbeitende Mitarbeiter ergibt sich dadurch ein deutlich höheres Maß an Sicherheit.

  • Walluf,
    20.06.2017

    HID Global, der weltweit führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, erweitert sein Lösungsportfolio im Bereich IoT (Internet of Things). Neu im Angebot sind die „HID Location Services for Item Management“, die eine Überwachung von Ort und Bewegung von Objekten ermöglichen. Zudem bieten die „HID Condition Monitoring Services“ eine Echtzeitanalyse von Gerätezustand und -performance.

    Die „HID Condition Monitoring Services“ ermöglichen Unternehmen auf Basis von Predictive Analytics die optimale Performance von Verkaufsautomaten, Förderbändern, Heizungs- und Kühlsystemen oder medizinischen Geräten zu ermitteln. Darüber hinaus unterstützen die Lösungen bei der Prognostizierung von Fehlern und Ausfällen bei Motoren, Generatoren und anderen Maschinen.

  • Walluf,
    14.03.2017

    HID Global, der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen, sieht mehrere Gründe, die ein Upgrade von Zutrittskontrolllösungen zwingend erforderlich machen. Sie spiegeln auch die zentralen Ergebnisse einer von IFSEC Global durchgeführten Untersuchung wider.

    Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Upgrade der Zutrittskontrolllösung? Viele Unternehmen meinen: gar nicht, solange sie noch funktioniert. Diese Abwartehaltung kann in einer Welt, in der sich Technologien und Bedrohungen rasant ändern, allerdings ein risikobehafteter Ansatz sein. Die Nutzung älterer Systeme setzt Unternehmen großen Gefahren aus, denn ein unautorisierter Gebäudezugang oder Zugriff auf Computer und Daten ist damit keinesfalls zuverlässig ausgeschlossen.

  • Walluf,
    20.02.2017

    HID Global, der weltweit führende Anbieter von vertrauenswürdigen Identitätslösungen, erwartet für 2017 gravierende Veränderungen bei der Verwendung von Identitätstechnologien. Als die vier zentralen Trends hat das Unternehmen die stärkere Nutzung von mobilen Geräten und Smartcard-Technologien, die steigende Bedeutung der Cloud und des Internet of Things sowie neue Anwendungsfälle für Identitätslösungen identifiziert.

    HID Global geht davon aus, dass 2017 eine veränderte Nutzung von gesicherten Identitäten in Kombination mit Smartcards, mobilen Geräten, Wearables, Embedded-Chips oder sonstigen „smarten“ Objekten mit sich bringen wird; dies vor allem in Branchen und Bereichen, die strikten Regularien unterworfen sind – wie Behörden und Finanzdienstleister oder das Gesundheitswesen. Herkömmliche Identitätssysteme werden dabei zunehmend durch Lösungen ersetzt, die NFC, Bluetooth Low Energy und fortschrittliche Smartcard-Technologien verwenden.

  • Walluf,
    19.01.2017

    Das Thema Mobile Access liegt im Trend, das heißt, zunehmend werden Smartphones für den Gebäudezutritt genutzt. Bei etlichen Unternehmen dominieren hinsichtlich des Einsatzes von Mobile Access-Lösungen allerdings noch Unkenntnis und Fehleinschätzungen. Die vier gängigsten Vorbehalte zeigt der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen, HID Global, auf.

    Viele physische Zutrittskontrollsysteme für den Zugang zu Gebäuden, Parkgaragen oder bestimmten Unternehmensbereichen sind seit Jahrzehnten unverändert im Einsatz und völlig veraltet. Mobile Access-Lösungen sind heute State of the Art, allerdings haben immer noch einige Unternehmen Vorbehalte beim Einsatz von Zutrittslösungen mit mobilen Geräten. HID Global erklärt, warum sie völlig unbegründet sind.

    1. Vorbehalt: Aufwändige Neuinstallation

  • Walluf,
    01.12.2016

    HID Global, der weltweit führende Anbieter von sicheren Identitätslösungen, kündigt die Kooperation mit Honeywell Building Solutions an. Die innovative Technologie von HID Global ist Teil der neuen Honeywell Vector Occupant App, mit der Nutzer Türen mit Hilfe mobiler Geräte wie beispielsweise Smartphones öffnen können.

    Für die Entwicklung der maßgeschneiderten Mobile Access-Lösung nutzte Honeywell die Seos-Technologie (eine hochsichere Plattform für die Verwaltung sicherer Identitäten auf mobilen Geräten) und die Software Development Kits (SDKs) von HID Global. Die neue Honeywell Vector Occupant App ermöglicht einen sicheren und benutzerfreundlichen Zutritt zu Gebäuden via Smartphone – der Einsatz von Schlüsseln und Smartcards ist damit obsolet.

  • Walluf,
    08.11.2016

    In den europäischen Unternehmen haben 74 Prozent der Mitarbeiter keine Sicherheitsbedenken, wenn sie Firmen-Smartphones nutzen. In Deutschland gilt das sogar für 82 Prozent der Mitarbeiter. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage von HID Global, weltweit führender Anbieter von sicheren Identitätslösungen. Dieses große Vertrauen in die Sicherheit mobiler Unternehmensgeräte öffnet den Weg für Mobile Access-Lösungen.

  • Walluf,
    13.10.2016

    HID Global, ein weltweit führender Anbieter von sicheren Identitätslösungen, hat eine neue Mobility-Initiative gestartet. Mit Lösungen, Services, Investitionen und strategischen Kooperationen will das Unternehmen damit die Nutzungsmöglichkeiten von IDs auf mobilen Geräten kontinuierlich erweitern. Das betrifft unter anderem Anwendungen in Bereichen wie Zutrittskontrolle, Authentifizierung oder Internet der Dinge.

    Zentrales Ziel von HID Global ist die Bereitstellung von sicheren Identitätslösungen für die zunehmend vernetzte mobile Welt. Die Lösungen sollen zum einen die Realisierung neuer Anwendungen unterstützen und zum anderen auch zu einer Verbesserung der User Experience beitragen.

    Neu beziehungsweise umfassend erweitert im Portfolio von HID Global sind die drei folgenden Lösungen und Services.

    HID Mobile Access

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder