Pressezentrum

  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter

IFS™ entwickelt und liefert weltweit Business Software für Unternehmen, die Güter produzieren und vertreiben, Anlagen unterhalten und Dienstleistungen erbringen. Die Branchenexpertise der Mitarbeiter, die innovativen Lösungen und der hohe Kunden-Fokus machen IFS zu einem der anerkannt führenden und meist empfohlenen Anbieter auf ihrem Gebiet. Über 3.500 Mitarbeiter unterstützen weltweit mehr als zehntausend Kunden mit einer Kombination aus lokalen Niederlassungen und einem stetig wachsenden Partnernetzwerk.

IFS ist im deutschsprachigen Raum (D-A-CH-Region) mit der IFS Deutschland in Erlangen und weiteren Niederlassungen in Dortmund, Mannheim und Neuss sowie der IFS Schweiz in Zürich mit insgesamt rund 280 Mitarbeitern vertreten. Zu den mehr als 350 namhaften Kunden von IFS D-A-CH zählen zum Beispiel Dopag, Doppelmayr, Dürr Dental, Eickhoff, Avanco, Hama, Huber SE, Huf Hülsbeck & Fürst, K2, Kendrion, LPKF, Marabu, maxon motor, Nova Werke, Osma und Völkl Sports. 
Weitere Informationen unter IFSworld.com/de

Aktuelle Neuigkeiten rund um IFS, Technologie und Innovation sind im IFS-Blog unter https://blog.ifsworld.com/ (international), bei Twitter unter http://twitter.com/IFS_D_A_CH (national) oder http://twitter.com/ifsworld (international) und bei Facebook unter https://www.facebook.com/IFS.DACH.ERPSoftware (national) verfügbar.

IFS

News

  • Erlangen,
    28.02.2019

    Die Lösung von PTC für Ersatzteilmanagement wird in die führenden Lösungen von IFS für Field Service Management, für das Asset Management in der Luftfahrt- und Verteidigungsbranche sowie für die Instandhaltung in der kommerziellen Luftfahrt integriert.

    Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS und PTC haben eine strategische Zusammenarbeit beschlossen. Sie ermöglicht es, Unternehmen aus Branchen wie Luftfahrt und Verteidigung, Schwerindustrie oder Hightech herausragende Kundenservices zu bieten und die Betriebsfähigkeit von Maschinen und Anlagen zu maximieren.

  • Erlangen,
    14.02.2019

    Fluggesellschaften und MRO-Dienstleister müssen auf hohen Wettbewerbsdruck und Fachkräftemangel reagieren.

    Der global agierende Anbieter von Business Software IFS sagt für das Jahr 2019 drei zentrale IT-Trends in der kommerziellen Luftfahrtindustrie voraus.

    Immer intensiverer Wettbewerb, steigender Innovationsdruck, grassierender Fachkräftemangel: Kommerzielle Fluggesellschaften und MRO-Dienstleister (Maintenance, Repair, Overhaul) stehen vor großen Herausforderungen. IFS erläutert, welche IT-Trends sich daraus für das Jahr 2019 ergeben:

    1. Analysen von Zuverlässigkeitsdaten steigern Betriebs- und Wettbewerbsfähigkeit.

  • München,
    05.02.2019

    IFS demonstriert, wie Industrieunternehmen ihr Geschäft mit einem leistungsfähigen digitalen Kern ausstatten können.

    Mit den aktuellen Versionen seiner ERP-Lösung IFS Applications™ 10 und seiner Field-Service-Software IFS Field Service Management™ kommt der global agierende Anbieter von Business Software IFS zur Hannover Messe 2019, die vom 1. bis 5. April stattfindet.

  • Erlangen,
    29.01.2019

    Cloud- und Lizenzerlöse schnellen in die Höhe und bescheren dem Business-Software-Unternehmen im Transformationsjahr Rekordzahlen.

     

  • Erlangen,
    22.01.2019

    HakaGerodur, ein führender Schweizer Hersteller im Bereich Kunststoff-Extrusion, wird seine Geschäftsprozesse künftig mit IFS Applications™ 10 steuern, der Lösung des global agierenden Anbieters von Business Software IFS.

    Das derzeitige ERP-System von HakaGerodur konnte die Geschäftsabläufe und die Organisationsstruktur des wachsenden Unternehmens nicht mehr genügend unterstützen. Diese Einschränkungen hätten dazu führen können, dass auch das weitere Wachstum von HakaGerodur beeinträchtigt wird.

  • Erlangen,
    15.01.2019

    Die umfassendste Cloud-Field-Service-Softwarelösung von IFS bietet eine neue User Experience (UX), leistungsstarke Planungs- und Terminierungsfunktionen, verbesserte Funktionalität zur Generierung von Serviceumsätzen, Omni-Channel-Kundendialog sowie eine Cloud-Konfigurierbarkeit der nächsten Generation.

    Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS bringt IFS Field Service Management™ 6 (FSM 6) (FSM 6) auf den Markt.

  • Erlangen,
    10.01.2019

    Service-Unternehmen und -Abteilungen ringen um Kunden und Nachwuchskräfte.

    Der global agierende Anbieter von Business Software IFS erläutert drei Trends, die Kundendienst-Organisationen im Jahr 2019 prägen werden.

    Service-Unternehmen und -Abteilungen stehen im verschärften Wettbewerb – und das nicht nur um Kunden, sondern auch um Nachwuchskräfte. IFS zeigt auf, welche zentralen Trends deshalb 2019 das Service-Management bestimmen werden:

    1. Anstehender Generationswechsel setzt Umdenken in Gang.

  • Erlangen,
    18.12.2018

    Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS hat Dolezych, Anbieter von Seil-, Hebe-, Anschlag- und Ladungssicherungstechnik mit Stammsitz in Dortmund, als Neukunden gewonnen.

    Da Dolezych ehrgeizige internationale Wachstumspläne verfolgt, musste das Unternehmen seine eigenentwickelte und inzwischen technisch überholte Altlösung ersetzen.

    Um seine weltweite ERP-Landschaft zu konsolidieren und zu modernisieren, führte Dolezych einen umfassenden Auswahlprozess unter verschiedenen ERP-Anbietern und -Lösungen durch.

    „IFS stach als Anbieter heraus, der unsere Anforderungen am besten verstand und optimale Lösungen für unsere Herausforderungen bieten konnte“, sagt Sven Wasik, Leiter Geschäftsentwicklung bei Dolezych.

  • Erlangen,
    11.12.2018

    KI-getriebene Automatisierung, Digitale Zwillinge und die Blockchain werden das IT-Jahr 2019 prägen.

    Der global agierende Anbieter von Business Software IFS prognostiziert für das Jahr 2019 drei zentrale IT-Trends in der Unternehmenswelt.

    Künstliche Intelligenz trifft auf eine neue Generation von IoT-Sensoren und erzeugt damit die nächste Automatisierungs-Welle. Digitale Zwillinge ermöglichen Unternehmen, die Kontrolle über zunehmend autonome Prozesse zu behalten. Die Blockchain wird reif für den Durchbruch. IFS erläutert, an welchen IT-Trends Unternehmen 2019 nicht vorbeikommen:

  • Erlangen,
    03.12.2018

    IFS nennt neun Schlüsselfragen bei der Auswahl einer ERP-Software für Fertigungsunternehmen.

    IFS weltweit agierender Anbieter von Business Software, gibt Fertigungsunternehmen eine Checkliste als Orientierungshilfe bei der Suche nach einer geeigneten ERP-Software.

  • Erlangen,
    16.11.2018

    Drei Neuzugänge auf C-Level unterstützen die nächste Wachstumsphase des Unternehmens.

    Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS hat sein globales Führungsteam um drei strategische Positionen erweitert. Christian Pedersen ist neuer Chief Product Officer des Unternehmens, Milena Roveda fungiert als Chief Financial Officer und Jane Keith als Chief People and Culture Officer.

  • Erlangen,
    26.09.2018

    Mit der IFS-Lösung können mehr als 1.000 global tätige Servicespezialisten die Anlagenverfügbarkeit maximieren und die Kosten für den Anlagenlebenszyklus minimieren.

    ANDRITZ, einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und die Stahlindustrie, hat sich für die weltweite Nutzung von IFS Field Service Management entschieden.

  • Erlangen,
    11.09.2018

    Mit den neuen Personalien unterstützt das Unternehmen sein weiteres Wachstum.

    Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS hat vier neue Führungspositionen geschaffen und mit langjährigen Branchenexperten besetzt. Marne Martin ist jetzt President of IFS Service Management Business Unit, Gabrielle Deeny hat die Funktion des Global Head of Alliances and Channels inne. Als Global Head of Consulting wurde Stefano Mattiello verpflichtet, Marc Genevois bekleidet die Position des Global Head of Go-to-Market Transformation.

  • Erlangen,
    23.08.2018

    IFS nennt fünf Punkte, die Fertigungsunternehmen bei der Implementierung einer intelligenten Fabrik beachten sollten.

    Viele Fertigungsunternehmen sind noch weit von der Smart Factory entfernt. Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS gibt Tipps, wie sich der Weg dorthin zielsicher und schnell beschreiten lässt.

  • Erlangen,
    16.08.2018

    IFS präsentiert sein umfassendes Lösungsportfolio für die maritime Industrie auf der internationalen Leitmesse und nimmt am „Smart Holland Day“ teil.

    Wie die maritime Wirtschaft mit neuen Technologien ihre Prozesse optimieren kann, demonstriert der international agierende Anbieter von Business Software IFS auf der SMM 2018, die vom 4. bis 7. September in der Messe Hamburg stattfindet. Ein Beispiel dafür ist der Einsatz von Mixed Reality in der Instandhaltung.

  • Erlangen,
    31.07.2018

    Auf der Schweizer Messe für Business Software demonstriert IFS, wie Unternehmen ihr Geschäft mit einem leistungsfähigen digitalen Kern ausstatten können.

    IFS präsentiert die brandneue Version 10 der ERP-Software IFS Applications™ auf der topsoft 2018, die am 28. und 29. August in der Messe Zürich stattfindet. Zudem können sich die Besucher beim international agierenden Anbieter von Business Software an Stand 43d über das kommende Release 6 von IFS Field Service Management™ informieren.

  • Erlangen,
    18.07.2018

    Eine weltweite Umfrage von IFS unter rund 1.400 IT-Entscheidern identifiziert drei wesentliche Anwendungsgebiete von Künstlicher Intelligenz in Unternehmen und stellt regionale Unterschiede fest

    Unternehmen sehen das größte Potenzial von Künstlicher Intelligenz in der Mensch-Maschine-Interaktion, der Automatisierung und Vorhersagen zur Wartungsoptimierung. Zu diesen Ergebnissen kommt eine weltweite Umfrage des global agierenden Anbieters von Business Software IFS, an der auch IT-Entscheider aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen haben.

  • Erlangen,
    05.07.2018

    Michael Ouissi, Chief Customer Officer, und Stephen Keys, Regional President für Asia, Pacific & Japan sowie Middle East & Africa, vervollständigen die Führungsspitze von IFS.

    Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS hat Michael Ouissi zum Chief Customer Officer (CCO) und Stephen Keys zum Regional President of Asia Pacific & Japan, Middle East & Africa ernannt. Die beiden Personalien komplettieren das neue Führungsteam von IFS CEO Darren Roos und sichern eine leistungsfähige Organisation für das weitere Wachstum des Unternehmens.

  • Erlangen,
    25.06.2018

    Umfassende Lösung von IFS wird die Transparenz über die Betriebsabläufe des Unternehmens in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Spanien und Frankreich erhöhen und die Durchlaufzeiten verkürzen.

    Feldbinder, einer der größten europäischen Hersteller von Silofahrzeugen, Tankfahrzeugen, Bahnwaggons und Containern, hat sich für die Einführung von IFS ApplicationsTM 10 entschieden. Die Lösung des weltweit agierenden Anbieters von Business Software IFS wird die nationalen und internationalen Geschäftsprozesse des Unternehmens in einem integrierten Gesamtsystem zusammenführen.

  • Erlangen,
    19.06.2018

    Ziel des erfahrenen Partner-Managers ist, den indirekten Anteil am Geschäft von IFS Europe Central signifikant zu steigern.

    Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS hat Siegbert Glaser als neuen Director Channel Sales Europe Central verpflichtet. Der erfahrene Sales-Manager kommt von Oracle Deutschland zu IFS und leitet dort ab sofort den Partnervertrieb in der DACH-Region, den Benelux-Ländern und Italien.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder