Pressezentrum

IFS

News

  • Erlangen,
    13.01.2011

    Huber SE, ein weltweit agierendes Unternehmen in den Bereichen Wasseraufbereitung, Abwasserreinigung und Schlammbehandlung mit Stammsitz in Berching, wird IFS Applications als neue ERP-Lösung implementieren, um die Geschäftsprozesse zu optimieren und die Produktivität zu erhöhen. Das Gesamtvolumen des mit IFS geschlossenen Vertrages beläuft sich auf mehr als 1,6 Millionen Euro.

    Ziel von Huber SE ist, mit einer einzigen, vollintegrierten ERP-Lösung die bestehenden Altsysteme abzulösen, die von unterschiedlichen Herstellern stammen. Das Unternehmen entschied sich dabei für die ERP-Lösung IFS Applications von IFS, da diese die eigenen Anforderungen am besten erfüllt, besonders in Bereichen wie der projektbasierten Produktion und Konstruktion. Zudem sprach für IFS die Verfügbarkeit eines lokalen Supports.

  • Erlangen,
    15.12.2010

    Der in Tennenlohe ansässige, internationale ERP-Anbieter IFS überreicht auch in diesem Jahr seinen Kunden und Geschäftspartnern keine Weihnachtsgeschenke - stattdessen erhält die Dialyse-Abteilung der Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen eine Geldspende, die von IFS-Mitarbeitern noch individuell aufgestockt wurde.

    Wie schon in den letzten Jahren spendet der schwedische ERP-Anbieter IFS, anstelle der obligatorischen Weihnachtsgeschenke, dieses Jahr an die Kinderklinik Erlangen. Der von der Geschäftsleitung zur Verfügung gestellte Betrag wurde noch durch Spenden der Mitarbeiter von IFS Deutschland erhöht, so dass der Kinderklinik insgesamt ein Betrag in Höhe von 5.450 Euro überreicht werden konnte.

  • Erlangen,
    06.12.2010

    ERP-Anbieter IFS baut sein Team weiter aus und beruft Hans Jürgen Schöpf (53) als neuen Manager Alliances & Business Development. Schöpf wird in dieser Funktion für den Auf- und Ausbau der Partnerlandschaft und des indirekten Vertriebskanals in der Region Zentraleuropa zuständig sein.

    Hans Jürgen Schöpf verfügt über langjährige Erfahrung im Markt für betriebswirtschaftliche Standardlösungen. Er kennt diese Systeme aus unterschiedlichen Perspektiven, da er mehrere Jahre in Führungspositionen bei JD Edwards und Oracle sowie als Berater von Systemhäusern und KMUs tätig war.

  • Erlangen,
    25.11.2010

    Reinhard Todzi (53) übernimmt beim ERP-Anbieter IFS die Vertriebsleitung für die Region West. Der EDV-Betriebswirt wird ab sofort die Gewinnung von Neukunden und den Ausbau des Vertriebsteams West verantworten.

    Reinhard Todzi verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Vertrieb von ERP-Lösungen. Er war für Taylorix, Mannesmann-Kienzle, Baan, SSA Global sowie Infor erfolgreich tätig.

  • Erlangen/Zug, Schweiz,
    23.11.2010

    Der weltweit agierende ERP-Anbieter IFS und Infront Sports & Media haben einen Sponsoren-Vertrag für die IBU Top-Events geschlossen. IFS wird erstmals vom 29.11. bis 5.12.2010 beim Biathlon Weltcup im schwedischen Östersund als Sponsor auftreten.

    Infront Sports & Media, der Marketing-Partner der Internationalen Biathlon Union (IBU), und der ERP-Anbieter IFS haben eine Sponsoring-Vereinbarung für den E.ON IBU Biathlon Weltcup und die IBU Biathlon Weltmeisterschaft unterzeichnet. Der Vertrag ist gültig für ein Jahr, mit Option zur Verlängerung. IFS wird erstmals vom 29. November bis 5. Dezember 2010 beim Start des E.ON IBU Biathlon Weltcup in Östersund, Schweden, als Sponsor auftreten.

  • Erlangen,
    17.11.2010

    NEC Corporation und IFS stellen die ERP-Lösung IFS Applications nun als Service in der Cloud bereit. Als Services sind Komponenten von IFS Applications für Rechnungswesen, Supply Chain und Produktion sowie von NEC entwickelte Add-ons verfügbar. NEC ist weltweit der erste Anbieter von IFS Applications als Service in der Cloud.

    NEC Corporation und IFS erweitern ihre Zusammenarbeit und stellen IFS Applications nun als gehostete Services über das Cloud-orientierte Rechenzentrum von NEC bereit. In dem neuen Service sind die zentralen IFS-Applications-Komponenten für Rechnungswesen, Supply Chain und Produktion sowie von NEC entwickelte Add-ons enthalten.

  • Erlangen,
    18.10.2010

    Unter dem Motto ”Einleuchtend einfach!“ ist ERP-Anbieter IFS mit einem Stand auf der Stuttgarter IT & Business vertreten. Das Unternehmen stellt unter anderem das IFS Eco-footprint Management, die integrierte Routenplanung IFS Virtual Maps und die anwenderfreundliche Oberfläche IFS Enterprise Explorer vor.

    Auf der IT & Business, die vom 26. bis 28. Oktober in Stuttgart stattfindet, ist IFS wieder mit einem eigenen Stand und einem Vortrag im ERP-Forum vertreten. Der internationale ERP-Anbieter zeigt unter dem Motto ”Einleuchtend einfach!“ seine ERP-Lösung, die sich durch eine einfache und intuitive Bedienung auszeichnet. IFS Applications trägt dazu bei, Wettbewerbsvorteile zu sichern und stellt für die zunehmende Projektorientierung der Unternehmen eine Lösung bereit, die alle Vorteile einer voll integrierten ERP-Suite in sich vereint.

  • Erlangen,
    11.10.2010

    Fast drei Viertel der CEOs, COOs und Projektmanager betrachten die Verwaltung von Projekten als bedeutend für das weitere Wachstum des Unternehmens. Allerdings gehen nur elf Prozent davon aus, dass sie geschäftskritische Projekte tatsächlich effizient verwalten können, so das Ergebnis einer Untersuchung des internationalen ERP-Anbieters IFS.

    In einer von der International Project Management Association (IPMA) und dem ERP-Anbieter IFS durchgeführten Studie wurden insgesamt 273 CEOs, COOs und Projektmanager bei Projekt-orientierten Unternehmen in Großbritannien, den USA, Australien, Skandinavien und den Benelux-Ländern befragt.

  • Erlangen,
    06.10.2010

    Die Schweizer Sauter Gruppe, führend auf dem Gebiet der energieeffizienten Lösungen für Gebäudemanagement, hat sich für IFS Applications entschieden. Mit der neuen ERP-Software soll die gesamte ERP-Infrastruktur weltweit standardisiert und modernisiert sowie das Projektmanagement verbessert werden. Das Softwarepaket inklusive Lizenzen und Service umfasst ein Volumen von fast 1.000.000 Euro.

    Sauter hat sich auf Gebäudemanagementlösungen spezialisiert, die energieeffizient die Anforderungen der Kunden und ihrer Projekte weltweit erfüllen. Von der Entwicklung der Systeme und Komponenten bis zu dezentralen Bedienmöglichkeiten im Raummanagement arbeitet Sauter daran, für seine Kunden den maximalen ökonomischen Vorteil bei geringstem Energieverbrauch über den gesamten Gebäudelebenszyklus zu realisieren.

  • Erlangen,
    04.10.2010

    IFS hat mit den Eigentümern der 360 Scheduling Ltd. mit Sitz in Nottingham eine Vereinbarung zum Erwerb aller Aktien des Unternehmens getroffen. Der Kaufpreis wird in bar beglichen. Die Akquisition wird die Marktposition von IFS im Bereich Service und Instandhaltung, insbesondere im Segment Mobile Workforce Management, weiter stärken.

    360 Scheduling Ltd. mit Hauptsitz in Nottingham (Großbritannien) und Niederlassungen in Frankreich und den USA ist einer der weltweit führenden Software-Anbieter für Mobile Workforce Scheduling und Optimization. 360 Scheduling Ltd. bietet ein hochskalierbares SOA-Optimierungs-Framework an, das für die Koordination mobiler Arbeitskräfte sowohl On-Premise als auch in der ”Cloud” (Software-as-a-Service) eingesetzt wird.

  • Erlangen,
    01.09.2010

    Guido Zumstein (43) ist der neue Geschäftsführer der IFS Schweiz AG. Der Wirtschaftsinformatiker übernimmt ab 15. September 2010 die Leitung der Schweizer Landesgesellschaft des schwedischen ERP-Anbieters.

    Guido Zumstein ist ein ausgewiesener IT-Experte und verfügt über eine langjährige Managementerfahrung im ERP-Umfeld. Er war über viele Jahre mit der Leitung von ERP-Grossprojekten der Industrie mit globalen Roll-Outs betraut, die er mit grossem Erfolg realisiert hat. Vor seiner Verpflichtung für IFS war Zumstein acht Jahre als CIO bei maxon motor, einem Anbieter hochpräziser Antriebssysteme, tätig und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. Zuletzt fungierte er als Geschäftsführer eines E-Business- und PIM-Anbieters (Product Information Management).

  • Erlangen,
    30.08.2010

    IFS stellt mit der neuen Version des IFS Dokumentenmanagement eine in enger Zusammenarbeit mit Kunden optimierte Lösung bereit. Die erweiterten Funktionen bieten eine verbesserte Navigation und Visualisierung von Dokumenten, eine schnellere Datenerfassung und Verarbeitung sowohl im Projekt- als auch im Unternehmensumfeld. Darüber hinaus ist eine erhöhte Dokumentensicherheit und Kontrolle gewährleistet sowie die Integration in die Microsoft Office abgebildet.

    Für IFS gehört es zu den wichtigsten Anliegen, die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu stärken. In diesem Zusammenhang sieht der ERP-Anbieter vor allem Verbesserungspotentiale bei der Verwaltung von Informationen und Daten. Das neue IFS Dokumentenmanagement vereinfacht Prozessabläufe und reduziert damit den administrativen Aufwand, der bei der Verwaltung vieler Dokumente zum Beispiel in Großprojekten anfällt.

  • Erlangen,
    14.07.2010

    IFS kann ein weiteres erfolgreiches ERP-Projekt im Mittelstandsmarkt vorweisen. Die auf Regeltechnik für Öl und Flüssiggas spezialisierte GOK Regler & Armaturen GmbH & Co. KG mit Hauptsitz im fränkischen Ochsenfurt hat ihre alte Geschäftsanwendung durch IFS Applications abgelöst. Mit Hilfe des neuen, komponentenbasierten ERP-Systems kann das Unternehmen auch unter wechselnden Marktsituationen schlagkräftiger und damit wettbewerbsfähiger agieren.

    Mit IFS Applications hat GOK seine existierende Geschäftsanwendung durch ein modernes ERP-System abgelöst. Auch der eingesetzte Großrechner wurde im Zuge der Modernisierung durch eine serverorientierte Landschaft ersetzt. IFS Applications bot die notwendige Funktionalität, um die speziellen Kundenanforderungen zu erfüllen. So spielte bei der Auswahl aus verschiedenen etablierten Wettbewerbern besonders die bei IFS gegebene Flexibilität neben der Internationalität eine große Rolle.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder