Pressezentrum

IFS

News

  • Erlangen,
    07.05.2015

    Die IFS-Lösungen für Field Service Management, Mobile Workforce Management und Service Management enthalten neue und verbesserte Funktionen.

    IFS, der weltweit agierende ERP-Anbieter, hat seine Suite für das Enterprise Service Management umfassend aktualisiert. Auf der IFS World Conference in Boston präsentierte das Unternehmen neue Versionen der Lösungskomponenten IFS Field Service Management, IFS Mobile Workforce Management und IFS Service Management, aus denen sich die Suite zusammensetzt.

    Das neueste Release 5.6.2 von IFS Field Service Management ist ab sofort verfügbar und beinhaltet zahlreiche Verbesserungen. Dazu zählen unter anderem:

  • Erlangen,
    06.05.2015

    IFS plant für das vierte Quartal 2015 ein für In-Memory-Technologie optimiertes Update von IFS Applications 9.

    IFS, der weltweit agierende ERP-Anbieter, hat auf seiner World Conference in Boston In-Memory-Funktionen für IFS Applications demonstriert. Die Unternehmenssoftware kann damit Echtzeit-Datenanalysen tausendfach schneller durchführen als mit einem Data Warehouse.

  • Erlangen,
    05.05.2015

    Die neue Version der Unternehmenssoftware IFS Applications bietet zahlreiche Verbesserungen bei Benutzerfreundlichkeit, Architektur und Funktionalität.

    IFS, der weltweit agierende ERP-Anbieter, hat auf seiner IFS World Conference in Boston IFS Applications 9 vorgestellt. Das aktuelle Release der Business Software ermöglicht Unternehmen noch mehr Agilität und Flexibilität. Dazu wurde die Benutzerfreundlichkeit des Systems weiter erhöht, darüber hinaus sind zahlreiche neue Funktionen, eine verbesserte Konfigurierbarkeit sowie zusätzliche Schichten in der Anwendungsarchitektur beinhaltet.

    Zu den wichtigsten Neuerungen von IFS Applications 9 zählen:

  • Erlangen,
    27.04.2015

    Die vierte industrielle Revolution stellt drei wesentliche Anforderungen an die Unternehmenssoftware

    Industrie 4.0 wird die Abläufe in der Fertigungsbranche grundlegend verändern. Der ERP-Spezialist IFS zeigt auf, was eine Unternehmenssoftware bieten muss, um diesen Veränderungen gerecht zu werden.

    In der Fabrik von morgen werden Maschinen, Teile und Werkstoffe selbstständig miteinander kommunizieren und dadurch sich selbst planende und steuernde Systeme ermöglichen. Das wird ERP-Systeme vor neue Herausforderungen stellen. IFS erläutert, was sie künftig leisten müssen.

  • Erlangen,
    20.03.2015

    IFS unterstützt künftig die Kerngeschäftsprozesse und sorgt für mehr Transparenz

    DOPAG, Mitglied der Hilger u. Kern Group und führender Hersteller von Dosier- und Mischanlagen, hat sich für die Einführung von IFS Applications entschieden. Mit der Lösung des weltweit agierenden ERP-Anbieters IFS wird das Unternehmen seine Geschäftsprozesse modernisieren und vereinheitlichen. Der Auftrag für IFS beläuft sich auf einen Wert von über 1,2 Millionen Euro.

    Das langjährige Wachstum von DOPAG brachte das ERP-System des Unternehmens an seine Grenzen. Es war nicht mehr in der Lage, die heutigen Anforderungen des Dosier- und Mischanlagenspezialisten mit Stammsitz im Schweizerischen Cham ausreichend zu unterstützen. Deshalb sollte die stark individualisierte Lösung durch eine agile Unternehmenssoftware mit leistungsfähigem Projektmanagement ersetzt werden, die sich flexibel an geänderte Wettbewerbsbedingungen anpassen lässt. Nach Prüfung zahlreicher namhafter Systeme entschied sich DOPAG für IFS Applications.

  • Erlangen,
    17.03.2015

    Der Unternehmenssoftware-Anbieter erhält in Hannover das Gütesiegel “Great Place to Work”

    IFS, der weltweit agierende Anbieter von ERP-Lösungen, zählt zu den deutschen Top-Adressen für Beschäftigte im ITK-Umfeld. Beim bundesweiten Branchenwettbewerb „Deutschlands beste Arbeitgeber in der ITK 2015“ wurde das Softwarehaus gestern Abend in Hannover vom Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work ausgezeichnet. Dies ist nach „Deutschlands beste Arbeitgeber 2015“ bereits die zweite Auszeichnung für die IFS Deutschland.

    Ausgezeichnet wurden ITK-Unternehmen, die aus Sicht ihrer Beschäftigten eine besonders vertrauenswürdige, wertschätzende und attraktive Arbeitsplatzkultur haben. Der Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in der ITK“ fand in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Teilnehmer waren sowohl Unternehmen aller Größen aus der ITK-Branche selbst als auch IT-Abteilungen mit mehr als 50 Mitarbeitern von Unternehmen aus anderen Geschäftsfeldern.

  • Erlangen,
    05.03.2015

    IFS, der weltweit agierende Anbieter von ERP-Lösungen, ist ein „Great Place to Work“. Im Rahmen des branchenübergreifenden Wettbewerbs „Deutschlands beste Arbeitgeber 2015“ wurde IFS gestern Abend in Berlin mit diesem begehrten Gütesiegel ausgezeichnet. Damit zählt IFS in Deutschland zu den Top-Adressen für Beschäftigte in der Kategorie der Unternehmen von 50 bis 500 Mitarbeitern.

    Mit seiner jährlich durchgeführten Benchmark-Untersuchung misst das Beratungs- und Forschungsinstitut Great Place to Work regelmäßig die Arbeitsplatzkultur deutscher Unternehmen und ermittelt die attraktivsten Arbeitgeber des Landes. In Form eines „Kultur-Audits“ wurden sowohl die jeweiligen Maßnahmen zur Personal- und Führungsarbeit bewertet als auch eine ausführliche und repräsentative Befragung der Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen durch das Institut durchgeführt.

  • Erlangen,
    18.02.2015

    Fünf Faktoren verändern die Fertigungsbranche

    Neue Organisationsformen, innovative Technologien und ein kultureller Wandel – der weltweit agierende ERP-Anbieter IFS erläutert, welche Trends die Produktion von morgen gestalten.

  • Erlangen,
    20.01.2015

    Gartner Magic Quadrant würdigt IFS für seine Enterprise-Service-Management-Lösung.

    IFS, der weltweit agierende Anbieter von ERP-Lösungen, wurde im Gartner Magic Quadrant für Field Service Management als ein Marktführer für Enterprise-Service-Management-Lösungen eingestuft. Ein Grund für die Positionierung von IFS als "Leader" im Magic Quadrant dürften die erheblichen Investitionen sein, die IFS getätigt hat, um eine umfassende und offene Enterprise-Service-Management-Lösung zu entwickeln. 

  • Erlangen,
    29.12.2014

    Entsprechend dem Unternehmenswachstum erweitert der führende Zulieferer für die weltweite Automobilindustrie den Einsatz von IFS Applications.

    IFS, internationaler Anbieter von Unternehmens-Applikationen, gibt bekannt, dass Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG (Huf Hülsbeck & Fürst), ein Unternehmen für die Entwicklung und Herstellung von mechanischen und elektrischen Schließsystemen, von Systemen für Reifendruckkontrolle und Telematik in der Automobilindustrie, den Einsatz von IFS Applications erweitert. Das Auftragsvolumen beträgt 1,4 Millionen Euro. 

  • Erlangen,
    16.12.2014

    Marabu vereinfacht und optimiert seine Unternehmensprozesse mit IFS Applications

    IFS, der weltweit agierende ERP-Anbieter, informiert, dass Marabu, einer der weltweit führenden Hersteller von Sieb-, Digital- und Künstlerfarben mit Hauptsitz in Tamm (bei Stuttgart), mit IFS Applications seine Betriebsabläufe modernisieren und optimieren wird. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf über 1,5 Millionen Euro. 

  • Erlangen,
    09.12.2014

    Die Implementierung eines zentralen ERP-Systems für alle Länder-übergreifenden Geschäftsprozesse hat weitreichende Auswirkungen auf ein Unternehmen. Der weltweit agierende ERP-Anbieter IFS erläutert, worauf es bei globalen ERP-Rollouts ankommt.

    Um im weltweiten Wettbewerb zu bestehen, expandieren immer mehr Unternehmen mit internationalen Standorten. Die Implementierung einer zentralen ERP-Instanz, die sämtliche globale Geschäftsprozesse einheitlich unterstützt, verspricht diesen Unternehmen zahlreiche Vorteile. Die Harmonisierung der Abläufe erlaubt es, Best Practices an allen Standorten umzusetzen, und die Integration der Prozesse stellt sicher, dass alle Beteiligten zu jeder Zeit auf aktuelle Informationen zugreifen. Da sich Transaktionen einfacher nachverfolgen lassen, steigt die Transparenz.

  • München,
    05.12.2014

    Die Marktforscher sehen IFS auch 2014 als einen führenden ERP-Anbieter.

    Der weltweit agierende ERP-Anbieter IFS wurde mit IFS Applications 8 bereits das zweite Jahr in Folge im Gartner Magic Quadrant "Single-Instance ERP für projektorientierte, mittelständische Unternehmen" (1) als führender Anbieter, "Leader", eingestuft. Dabei konnte das Unternehmen seine Positionierung auf den Achsen "Completeness of Vision" und "Ability to Execute" im Vergleich zum Vorjahr nochmals verbessern.

  • Erlangen,
    25.11.2014

    Die IFS World Conference findet vom 5. bis zum 7. Mai 2015 in Boston, USA statt.

    Der weltweit agierende ERP-Anbieter IFS stellt auf der IFS World Conference 2015 erstmals die neue Version seiner Business Software Suite IFS Applications™ 9 der Öffentlichkeit vor. Die Konferenzteilnehmer können in Boston die innovativen Neuheiten von IFS Applications 9 erstmalig exklusiv kennenlernen.

  • Erlangen,
    07.10.2014

    Der bekannte britische Sportwagenhersteller Morgan Motor führt IFS Applications ein. Mit der Lösung des weltweit agierenden ERP-Anbieters IFS vereinheitlicht das Unternehmen seine Fertigungsprozesse und erhöht die Qualität der Kundenservices.

    Die Morgan Motor Company mit Sitz im historischen englischen Kurort Malvern ist eine der ältesten Automobilmarken der Welt. Die Sportwagen des Unternehmens sind für ihr einzigartiges Design, ihre große Perfektion und hohe Leistungsfähigkeit berühmt. Mit der ERP-Lösung IFS Applications ersetzt das Traditionsunternehmen nun ein altes Sage-500-System.

  • Erlangen,
    02.10.2014

    IFS präsentiert mit "IFS-in-a-Box" eine ERP-Komplettlösung aus Hard- und Software: IFS Applications ist bereits auf einer Oracle-Datenbank-Appliance vorinstalliert und kann dadurch sehr schnell implementiert werden.

    IFS, weltweit agierender ERP-Anbieter und Platinum-Mitglied im Oracle Partner Network, stellt seine neue Lösung "IFS-in-a-Box" vor. Mit dem auf einer Oracle-Datenbank-Appliance vorinstallierten IFS Applications lassen sich bei der Erstinstallation der ERP-Software erhebliche Zeit und Ressourcen einsparen. Unternehmen können das Komplettsystem einfach in ihr vorhandenes Server-Rack einbinden und mit Hilfe der mitgelieferten Templates einrichten.

  • Erlangen,
    29.09.2014

    Ein gemeinsamer Report des weltweit agierenden ERP-Anbieters IFS und der Aberdeen Group analysiert den Status quo des Cloud Computing im Mittelstand. Dem Bericht zufolge sind es vor allem drei Gründe, aus denen mittelständische Unternehmen Cloud-Technologien einsetzen.

    In seinem aktuellen, von IFS beauftragten Report "Improve Your Midmarket Business Operations With Cloud Applications" untersucht der Martkforscher Aberdeen Group den aktuellen Status der Cloud-Adaption bei mittelständischen Unternehmen weltweit. Der Bericht beleuchtet die Geschäftschancen und Vorteile, die eine Einführung cloudbasierter Anwendungen für Unternehmen dieser Größenordnung mit sich bringen.

  • Erlangen,
    18.09.2014

    IFS in Halle 4, Stand E17 

    Auf der IT & Business vom 8. bis 10. Oktober 2014 in Stuttgart zeigt der internationale Anbieter von ERP-Software IFS seine aktuelle Lösung IFS Applications sowie mobile Anwendungen. 

  • Erlangen,
    15.09.2014

    Die Eickhoff-Gruppe, ein Marktführer bei Hochleistungsmaschinen für den Einsatz im Bergbau, führt die Lösung IFS Field Service Management ein. Mit der neuen Software kann das Unternehmen den weiteren Ausbau seines weltweiten Service-Geschäfts optimal unterstützen.

    Die Eickhoff-Gruppe nutzt im Service-Management künftig eine Lösung des weltweit agierenden ERP-Anbieters IFS. Der mittelständische Firmenverbund mit Stammsitz in Bochum ist in der Bergbau- und Antriebstechnik sowie dem Gießereiwesen tätig. Das Unternehmen ist bekannt für sein hochqualitatives Engineering und Markführer bei Technologien zur automatisierten Rohstoff-Gewinnung im untertägigen Bergbau. 

  • Erlangen,
    02.09.2014

    Der international agierende ERP-Anbieter IFS präsentiert auf der SMM 2014 in Hamburg seine Lösung für die Schiffbauindustrie und maritime Unternehmen sowie erfolgreiche Anwendungsfälle aus dieser Branche. Der Auftritt auf der Messe bildet den Auftakt für den Plan des Unternehmens, seine Präsenz auf diesem Sektor weiter auszubauen.

    Der ERP-Spezialist IFS nimmt in diesem Jahr an der internationalen Leitmesse der Schiffbauindustrie teil: der Shipbuilding, Machinery & Marine (SMM), die vom 9. bis 12. September 2014 in Hamburg stattfindet. Am Stand 450 in Halle B7 zeigt IFS, wie die Lösung IFS Applications die typischen Unternehmensprozesse der Branche durchgängig unterstützt – vom Engineering bis zum erfolgreichen Sea Trial.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder