Automobil-Zulieferer Reich macht sich mit IFS Applications fit für die Digitalisierung

Erlangen,
16. April 2019

Automobil-Zulieferer Reich macht sich mit IFS Applications fit für die Digitalisierung

Umfassendes integriertes Gesamtsystem von IFS konsolidiert heterogene IT-Landschaft.

Die Reich GmbH, ein führender Hersteller von Drehteilen, Kugellagern und Komponenten für Einspritzanlagen, die unter anderem in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen, hat sich für die Einführung von IFS ApplicationsTM 10 entschieden. Mit der Lösung des global agierenden Anbieters von Business Software IFS wird das Unternehmen seine IT-Systemlandschaft auf den neuesten Stand bringen.

Zu den Zielen, die Reich mit der Einführung von IFS Applications verfolgt, zählt unter anderem die Straffung der Kerngeschäftsprozesse. Durch die Optimierung der Abläufe plant das Unternehmen, die Effizienz der Prozesse zu erhöhen. Zudem möchte das Unternehmen mit der neuen Business Software die Transparenz über seine Daten und Kosten steigern. Strategisch sieht Reich in der Implementierung von IFS Applications 10 den Aufbau eines modernen Fundaments für seine weitere Digitalisierung.

Reich wird mit der Software von IFS eine komplette Unternehmenslösung implementieren, die sich von Projektabwicklung über Logistik und Fertigung bis hin zum Rechnungs- und Personalwesen erstreckt, und die bis dato heterogene IT-Systemlandschaft vereinheitlicht. Das integrierte Gesamtsystem wird einen durchgängigen Informationsfluss sicherstellen und die Stammdaten zentralisieren. Sie müssen von den Mitarbeitern dann künftig nur noch einmalig erfasst werden und stehen anschließend unternehmensweit zur Verfügung.

In einer ersten Implementierungsphase wird Reich die Lösung von IFS an seiner Unternehmenszentrale im fränkischen Mellrichstadt einführen. Danach ist geplant, die Software im sächsischen Schwarzenberg und auch auf den US-amerikanischen Produktionsstandort des Unternehmens in Arden im Bundesstaat North Carolina auszurollen.

„Das Team von IFS hat uns mit seinem tiefen Branchen-Know-how und seiner großen Kompetenz überzeugt. Das Vertrauen war von Anfang an da“, sagt Simon Göpfert, Projektleiter ERP bei Reich. „Die Software selbst stellt uns ein hocheffizientes Arbeitswerkzeug zur Verfügung. Insbesondere die personalisierbare Benutzeroberfläche IFS Lobby wird es unseren Mitarbeitern ermöglichen, in Zukunft noch proaktiver zu agieren.“

“IFS Applications 10 stattet Unternehmen mit einem leistungsfähigen digitalen Kern aus, der es ihnen ermöglicht, von disruptiven Digitalisierungstechnologien zu profitieren”, so Peter Höhne, Managing Director bei IFS DACHI. “In Kombination mit unserer umfassenden und nachweislichen Branchen-Expertise können Unternehmen der Automobil- und Zuliefererindustrie wie Reich damit Lösungen für ihre aktuellen und zukünftigen Anforderungen realisieren.”

Weitere Informationen zu den Lösungen von IFS für die Industrielle Fertigung: https://www.ifsworld.com/de/branchen/manufacturing

Weitere Informationen über IFS finden Sie unter IFSworld.com/de

Aktuelle Neuigkeiten rund um IFS, Technologie und Innovation sind im IFS-Blog unter https://blog.ifsworld.com/ (international) bei Twitter unter http://twitter.com/IFS_D_A_CH (national) oder http://twitter.com/ifsworld (international) und bei Facebook unter https://www.facebook.com/IFS.DACH.ERPSoftware (national) verfügbar.

Kontakt

IFS
Annett Obermeyer
Manager Marketing & Public Relations
Tel. +49 9131 77 34-105
annett.obermeyer@ifsworld.com

PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Account Director
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-763
Fax +49-89-59997-999
kathleen.hahn@pr-com.de