IDC MarketScape positioniert IFS als „Leader“ bei Anbietern von SaaS- und Cloud-basiertem Enterprise Asset Management

Erlangen,
4. April 2019

IDC MarketScape positioniert IFS als „Leader“ bei Anbietern von SaaS- und Cloud-basiertem Enterprise Asset Management

IFS wurde wegen seiner tiefgehenden EAM-Funktionalitäten, die den kompletten Projekt- und Anlagenlebenszyklus abdecken, in die Kategorie der führenden Anbieter eingeordnet.

Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS wird mit seinen erweiterten Funktionen für Enterprise Asset Management (EAM) im „IDC MarketScape: Worldwide SaaS and Cloud-Enabled Asset-Intensive EAM Applications 2019 Vendor Assessment“* als „Leader“ eingestuft.

IFS ist bereits seit über 35 Jahren im Bereich EAM-Lösungen tätig und entwickelt sein leistungsstarkes Angebot für die Branchen Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Energie, Versorgung, Öl und Gas sowie Bergbau kontinuierlich weiter.

Nach einer gründlichen Bewertung der Strategien und der Leistungsfähigkeit von IFS wurde das Unternehmen in der Studie IDC MarketScape für SaaS- und Cloud-basierte, anlagenintensive EAM-Anwendungen als „Leader“eingestuft. Dabei hebt die Studie die folgenden Stärken der IFS-Technologie hervor:

  • Projekt- und Anlagenlebenszyklus: Die EAM-Software von IFS enthält tiefgehende Funktionen für das Management des gesamten Projekt- und Anlagenlebenszyklus, eine fortschrittliche dynamische Planungs- und Optimierungs-Engine sowie eine mobile Lösung.
     
  • Volle Enterprise-Funktionalität: IFS bietet ein komplettes Enterprise-Angebot für Asset Management einschließlich integrierter Funktionalitäten für Finanz-, Supply-Chain-, Personal-, Fertigungs-, Projekt-, Qualitäts-, Arbeitssicherheits- und Servicemanagement.
     
  • Fundierte Expertise für die Luftfahrtbranche: IFS Maintenix Fleet Planner hilft Planern dabei, langfristige Pläne für die schwere Instandhaltung effektiver zu generieren. Sie können den optimalen Plan für die Maximierung der Flugzeugverfügbarkeit auswählen und haben dabei die Möglichkeit, „Was-wäre-wenn"-Analysen durchzuführen und Pläne zu vergleichen.

„Wir sind außerordentlich stolz darauf, im Bericht als Leader eingestuft zu werden. Ich sehe das als Beleg unserer unermüdlichen Bestrebungen, die Standards ständig zu hinterfragen und zu verbessern“, sagt IFS Chief Product Officer Christian Pedersen. „Die anlagenintensiven Branchen, für die wir tätig sind, gehören zu den am stärksten regulierten und am strengsten überwachten der Welt. Die Digitale Transformation und die Einführung disruptiver Technologien müssen dort deshalb mit größter Sorgfalt umgesetzt werden, immer geleitet von Kundenfeedback und fundiertem Branchenwissen. Die Anerkennung durch das IDC MarketScape ist ein weiterer Ansporn für uns, Lösungen zu entwickeln, die die Zukunft des Asset Management definieren.“

Den IDC MarketScape finden Sie hier: https://info.ifsworld.com/2019-IDC-MarketScape-EAM.html

*IDC MarketScape: Worldwide SaaS and Cloud-Enabled Asset-Intensive EAM Applications 2019 Vendor Assessment, IDC #US44891419, March 2019

Über IDC MarketScape

Das Anbieter-Bewertungsmodell IDC MarketScape wurde entwickelt, um einen Überblick über die Wettbewerbsfähigkeit von IKT-Lieferanten (Informations- und Kommunikationstechnologie) in einem bestimmten Markt zu geben. Die Untersuchung verwendet eine strenge Scoring-Methode, die sowohl qualitative als auch quantitative Kriterien berücksichtigt und in einer einzigen grafischen Darstellung mit den Positionen aller Anbieter eines bestimmten Marktes mündet. IDC MarketScape bietet ein klares Rahmenwerk, mit dem die Produkt- und Serviceangebote, die Leistungsfähigkeit, die Strategien und die aktuellen und zukünftigen Markterfolgsfaktoren von IT- und Telekommunikationsanbietern sinnvoll verglichen werden können. Zudem bietet das Rahmenwerk Technologieeinkäufern eine 360-Grad-Bewertung der Stärken und Schwächen ihrer aktuellen und potenziellen Lieferanten.

Über IFS

IFS™ entwickelt und liefert weltweit Business Software für Unternehmen, die Güter produzieren und vertreiben, Anlagen unterhalten und Dienstleistungen erbringen. Die Branchenexpertise der Mitarbeiter, die innovativen Lösungen und der hohe Kunden-Fokus machen IFS zu einem der anerkannt führenden und meist empfohlenen Anbieter auf seinem Gebiet. Über 3.500 Mitarbeiter unterstützen weltweit mehr als zehntausend Kunden mit einer Kombination aus lokalen Niederlassungen und einem stetig wachsenden Partnernetzwerk.

IFS ist im deutschsprachigen Raum (DACH-Region) mit der IFS Deutschland in Erlangen und weiteren Niederlassungen in Dortmund, Mannheim und Neuss sowie der IFS Schweiz in Zürich mit insgesamt rund 250 Mitarbeitern vertreten. Zu den mehr als 350 namhaften Kunden von IFS DACH zählen zum Beispiel Avanco, Dopag, Doppelmayr, Dürr Dental, Eickhoff, Hama, Huber SE, Huf Hülsbeck & Fürst, K2, Kendrion, LPKF, Marabu, maxon motor, Nova Werke, Osma und Völkl Sports.
Weitere Informationen unter IFSworld.com/de.

Aktuelle Neuigkeiten rund um IFS, Technologie und Innovation sind im IFS-Blog unter https://blog.ifsworld.com/ (international) bei Twitter unter http://twitter.com/IFS_D_A_CH (national) oder http://twitter.com/ifsworld (international) und bei Facebook unter https://www.facebook.com/IFS.DACH.ERPSoftware (national) verfügbar.

Kontakt

IFS
Annett Obermeyer
Manager Marketing & Public Relations
Tel. +49 9131 77 34-105
annett.obermeyer@ifsworld.com

PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Account Director
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-763
Fax +49-89-59997-999
kathleen.hahn@pr-com.de