IFS Applications 8 für effizientes Service- und Anlagenmanagement

Erlangen,
16. Juli 2012

IFS Applications 8 für effizientes Service- und Anlagenmanagement

IFS, der weltweit agierende Anbieter von ERP-Lösungen, hat mit IFS Applications 8 die Funktionalität für das Service- und Anlagenmanagement noch einmal deutlich ausgebaut. Die neue Version enthält Erweiterungen für das Außendienst- und Vertragsmanagement, die Wartung von Produktkomponenten, die Instandhaltung und die leistungsabhängige Wartung.

Die Zahl der Außendienstmitarbeiter bei Service-Providern wächst stetig. Damit sie wettbewerbsfähig und profitabel bleiben, müssen Service-Provider die Effizienz ihres Außendiensts maximieren. Somit steigt auch der Bedarf an Lösungen, um den Einsatz optimal planen und steuern zu können. Mit der 360-Scheduling-Komponente bietet IFS Applications 8 eine leistungsfähige Lösung zur Außendienststeuerung, die eine vollständige Kontrolle über geschäftskritische Parameter wie Reaktionszeiten, Routenplanung, Ressourcenproduktivität und -auslastung sowie die durchschnittliche Reisezeit pro Einsatz ermöglicht.

Eine weitere zunehmend wichtige Anforderung bei Unternehmen aus anlagenintensiven Branchen ist, dass Partnerunternehmen Zugriff auf die Anlagendaten und Geschäftsprozesse erhalten, um die reibungslose Zusammenarbeit und abgestimmte Koordination mit vielen Dienstleistern zu gewährleisten. Die neue Komponente für das Vertragsmanagement in IFS Applications 8 leitet die Ausschreibungen an bevorzugte Partnerunternehmen weiter. Diese können jetzt webbasiert ihre Angebote einreichen. Der ausgewählte Partner erhält anschließend auf gleichem Weg seine Arbeitsanweisungen und kann auch via Web seine Einsatzberichte zurückmelden. Ausgebaut in IFS Applications 8 wurden ebenfalls die über das Web zugänglichen Funktionen für die interne technische Abwicklung, Aufträge, Ausschreibungen und die Rechnungsstellung.

Die neuen Funktionen in der MRO-Komponente (Maintenance, Repair and Overhaul) von IFS Applications 8 bieten eine beispielhafte Lösung für Dienstleister, die auf Produktreparaturen spezialisiert sind, sowie für Unternehmen, die zusätzliche Umsätze mit Servicedienstleistungen erzielen wollen. Die Lösung deckt den vollständigen Aftermarket-Reparatur-Prozess ab – angefangen beim Vertragsabschluss und der Bestätigung bis zur eigentlichen Reparatur und den ausstehenden Rechnungen.

In kaum einer anderen Branche gibt es so hohe Anforderungen an eine akkurate, geplante und zuverlässige Wartung wie in der Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie. Die neue Komponente für umfassende Instandhaltungsarbeiten (Heavy Maintenance) entstand aufgrund von Feedback aus der Industrie und bietet umfangreiche Funktionen. Dazu zählen Erweiterungen für die leistungsabhängige Wartung in der Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie, einschließlich der Möglichkeit, mehrere Aktivitäten zu Arbeitspaketen zusammenzufassen, die sich auf bestimmte Flugzeuge, Schiffe oder Fahrzeuge beziehen. Ferner ist es möglich, alle Dokumente zu den Arbeitsaufträgen, den Journalen, zum Auftragsstatus und der Verteilung der Aufträge auszudrucken. Unterstützt wird auch das Critical Chain Project Management (CCPM).

„IFS Applications 8 bietet umfangreiche Funktionen für das Service- und Anlagenmanagement, angefangen von einer effizienten Außendienststeuerung bis zur Koordination von Subunternehmen“, sagt Thomas Säld, Vice President Research & Development, IFS. „Die äußerst umfangreiche Lösung reflektiert das hohe Engagement von IFS, dauerhaft branchenführende Lösungen für das Service- und Anlagenmanagement anzubieten.“

Über IFS

IFS ist eine in Stockholm börsennotierte Aktiengesellschaft (OMX STO: IFS) und wurde 1983 gegründet. IFS entwickelt, vertreibt und implementiert IFS Applications™, eine vollintegrierte, komponentenbasierte, erweiterte ERP-Lösung, die auf modernster SOA-Technologie aufgebaut ist. Der Fokus liegt auf dem gehobenen Mittelstand mit Geschäftsschwerpunkten in der Produktion, dem Service- & Instandhaltungsmanagement, der Supply Chain und dem Projektgeschäft. Das Unternehmen hat über 2.000 Kunden und ist ca. in 60 Ländern mit 2.800 Mitarbeitern vertreten.

IFS ist im deutschsprachigen Markt mit IFS Deutschland in Erlangen und weiteren Niederlassungen in Dortmund, Mannheim, Neuss und der IFS Schweiz in Watt/Zürich mit über 185 Mitarbeitern vertreten. Zu den über 250 namhaften Kunden zählen unter anderem Unternehmen wie BMW, Cornelsen, Frenzelit, Franke, FRIWO, Hama, Kaut Bullinger, maxon motor, Samson, Schulthess Maschinen, Siemens TS und Völkl.

Weitere Informationen unter www.IFSWORLD.com

Aktuelle Neuigkeiten rund um IFS, Technologie und Innovation sind im IFS-Blog unter http://blogs.ifsworld.com und bei Twitter unter twitter.com/IFS_D_A_CH (national) oder twitter.com/IFSworld (international) verfügbar.

Weitere Informationen:

IFS
Annett Obermeyer
Manager Marketing & Public Relations
Telefon: +49 9131 77 34-105
annett.obermeyer@ifsworld.com

PR-COM GmbH
Hanna Greve
Account Director
Telefon: +49 89 59997-756
hanna.greve@pr-com.de