IFS baut mit Metrix seine Position im mobilen Service-Management aus

Erlangen,
4. Juni 2012

IFS baut mit Metrix seine Position im mobilen Service-Management aus

IFS, der weltweit agierende Anbieter von ERP-Lösungen, weitet seine Geschäftsfelder weiter aus. Das Unternehmen hat die Übernahme des amerikanischen Software-Herstellers Metrix bekannt gegeben, eines Spezialisten für Kundendienstlösungen, die mobil und über die Cloud bereitgestellt werden.

Metrix ist ein internationaler Anbieter von stationären und mobilen Lösungen für das Service-Management und für Außendienst-Organisationen. Metrix-Software wird von 90 namhaften Kunden, darunter Unternehmen wie Ericsson, Motorola, Xerox, DHL oder ITT, weltweit für die Steuerung und Automatisierung des Außendienstes, die Rationalisierung von Reparaturprozessen, die Verbesserung des Kundenservices und die Erhöhung der Produktivität von Service-Organisationen eingesetzt. Die Lösungen von Metrix managen komplexe Service-Verträge, erhöhen die Transparenz in der Ersatzteil-Logistik, vereinfachen Rückgabeprozeduren und verfügen über intelligente Verfahren für das Garantie- und Asset-Management. Die Applikationen sind auch über die Cloud als Software-as-a-Service verfügbar.

Neben den branchenspezifischen Service-Management-Anwendungen entwickelt Metrix ein sofort einsatzbereites Framework, mit dem Anwender Funktionalitäten für die Automation von Außendienstaufgaben in die Lösungen der führenden Anbieter von ERP-, CRM- und Legacy-Systeme integrieren können. Anwender berichten von einem signifikanten ROI der Service-Management-Software von Metrix; Investitionen amortisieren sich in der Regeln innerhalb von 12 bis 18 Monaten.

Mit dem Einstieg in den Markt für Mobility-Lösungen hat Metrix seine Produktlinie entsprechend erweitert und weiterentwickelt. Heute bietet das Unternehmen ein umfangreiches Software-Paket für das Service-Management, mit Außendienst-Anwendungen für Smartphones und Tablets auf der Android- und der Microsoft-Plattform. Die Lösung ermöglicht damit auch die Einbindung der mobilen Mitarbeiter in die Kundenservice- und Support-Prozesse.

Das 1980 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Waukesha (Wisconsin, USA) beschäftigt rund 50 Mitarbeiter; Niederlassungen bestehen in den Niederlanden und in Singapur. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete Metrix einen Umsatz von 8,7 Millionen Dollar und einen Gewinn (EBITDA) von 1,3 Millionen Dollar. IFS wird 100 Prozent der Kapitalanteile übernehmen und den Kaufpreis in bar entrichten.

Mit der Akquisition von Metrix gehört IFS zu den Marktführern bei den mobilen Lösungen für das Service-Management. Das Unternehmen verfügt nun in diesem Bereich über ein umfassendes Portfolio, das von der Außendienst-Steuerung über Cloud-basierte Smartphone-Apps bis zu leistungsfähigen Back-End-Anwendungen reicht. Durch die Verbindung von IFS Applications mit den Lösungen von Metrix kann IFS Synergieeffekte nutzen. IFS stellt nun sowohl eine ERP-Lösung für Service- und Projekt-orientierte Branchen, als auch eine ERP-Lösung für stark kundenorientierte Dienstleister wie Contact-Center zur Verfügung; beides lässt sich in Verbindung mit mobilen Anwendungen nutzen.

IFS verfügt nun über eines der umfassendsten Lösungsangebote im Markt für das Management mobiler Mitarbeiter; dazu gehören:

• IFS Applications Suite, die integrierte Komponenten-basierte ERP-Software
• IFS 360 Scheduling, das Werkzeug für die Koordination mobiler Arbeitskräfte
• IFS-Touch Apps, eine Produktlinie von Cloud-basierten Smartphone-Apps
• IFS Enterprise Explorer, die Tablet-Bedienoberfläche für IFS-Anwendungen
• Die mobile Service-Management-Software von Metrix

”Die Produkte von Metrix stellen eine ideale Ergänzung für unsere Lösungen im Bereich Mobility und Service-Management dar”, erklärt Wilfried Gschneidinger, CEO IFS Central Europe in Erlangen. ”Beide Unternehmen setzen auf Branchenkompetenz und stellen agile und flexible Lösungen her, deren Total Cost of Ownership gering sind und die sich schnell amortisieren. Gerade im Bereich mobiler Systeme ist das von großer Bedeutung. Durch die Einbindung des Know-hows von Metrix in IFS können wir unseren Anspruch, der führende Anbieter von mobilen Lösungen im Bereich Service-Management zu werden, einlösen.”

Über IFS

IFS ist eine in Stockholm börsennotierte Aktiengesellschaft (OMX STO: IFS) und wurde 1983 gegründet. IFS entwickelt, vertreibt und implementiert IFS Applications™, eine vollintegrierte, komponentenbasierte, erweiterte ERP-Lösung, die auf modernster SOA-Technologie aufgebaut ist. Der Fokus liegt auf dem gehobenen Mittelstand mit Geschäftsschwerpunkten in der Produktion, dem Service- & Instandhaltungsmanagement, der Supply Chain und dem Projektgeschäft. Das Unternehmen hat über 2.000 Kunden und ist ca. in 60 Ländern mit 2.800 Mitarbeitern vertreten.

IFS ist im deutschsprachigen Markt mit IFS Deutschland in Erlangen und weiteren Niederlassungen in Dortmund, Mannheim, Neuss und der IFS Schweiz in Watt/Zürich mit über 185 Mitarbeitern vertreten. Zu den über 250 namhaften Kunden zählen unter anderem Unternehmen wie BMW, Cornelsen, Frenzelit, Franke, FRIWO, Hama, Kaut Bullinger, maxon motor, Samson, Schulthess Maschinen, Siemens TS und Völkl.

Weitere Informationen unter www.IFSWORLD.com

Aktuelle Neuigkeiten rund um IFS, Technologie und Innovation sind im IFS-Blog unter http://blogs.ifsworld.com und bei Twitter unter twitter.com/IFS_D_A_CH (national) oder twitter.com/IFSworld (international) verfügbar.

Weitere Informationen:

IFS
Annett Obermeyer
Manager Marketing & Public Relations
Telefon: +49 9131 77 34-105
annett.obermeyer@ifsworld.com

PR-COM GmbH
Hanna Greve
Account Director
Telefon: +49 89 59997-756
hanna.greve@pr-com.de