IFS gehört zu den besten Arbeitgebern der ITK-Branche

Erlangen,
17. März 2015

IFS gehört zu den besten Arbeitgebern der ITK-Branche

Der Unternehmenssoftware-Anbieter erhält in Hannover das Gütesiegel “Great Place to Work”

IFS, der weltweit agierende Anbieter von ERP-Lösungen, zählt zu den deutschen Top-Adressen für Beschäftigte im ITK-Umfeld. Beim bundesweiten Branchenwettbewerb „Deutschlands beste Arbeitgeber in der ITK 2015“ wurde das Softwarehaus gestern Abend in Hannover vom Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work ausgezeichnet. Dies ist nach „Deutschlands beste Arbeitgeber 2015“ bereits die zweite Auszeichnung für die IFS Deutschland.

Ausgezeichnet wurden ITK-Unternehmen, die aus Sicht ihrer Beschäftigten eine besonders vertrauenswürdige, wertschätzende und attraktive Arbeitsplatzkultur haben. Der Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in der ITK“ fand in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Teilnehmer waren sowohl Unternehmen aller Größen aus der ITK-Branche selbst als auch IT-Abteilungen mit mehr als 50 Mitarbeitern von Unternehmen aus anderen Geschäftsfeldern. In Form eines „Kultur-Audits“ wurden deren Maßnahmen zur Personal- und Führungsarbeit bewertet, darüber hinaus führte das Institut eine ausführliche und repräsentative Befragung der Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen durch.

Die Beschäftigten des ausgezeichneten Softwareunternehmens IFS bewerteten dabei die Arbeitsatmosphäre als besonders positiv. Außerdem hoben sie hervor, völlig unabhängig von ihrer jeweiligen Position eine große Wertschätzung zu genießen und viel Verantwortung übernehmen zu können. Die hohe Identifikation der Beschäftigten mit ihrem Arbeitgeber zeigt sich auch darin, dass über 90 Prozent von ihnen die Dienstleistungen und Produkte der IFS uneingeschränkt empfehlen können.

„Es ist ja kein Geheimnis, dass in der ITK-Branche der Nachwuchs ganz besonders hart umkämpft ist. Das Gütesiegel von ,Great Place to Work’ genießt in Deutschland einen hohen Stellenwert und hilft uns sicherlich auch dabei, die besten Fachkräfte für unser Unternehmen zu gewinnen“, sagt Wilfried Gschneidinger, CEO IFS Europe Central in Erlangen. „Diese Untersuchung gibt uns die Möglichkeit zum direkten Vergleich mit vielen anderen, namhaften Unternehmen unserer Branche. So unterstützt sie uns bei der kontinuierlichen Verbesserung, damit wir auch in Zukunft ein Unternehmen sind, bei dem IT-Spezialisten gerne arbeiten und ihre individuellen Stärken gezielt einbringen können.“

Weitere Informationen unter www.IFSWORLD.com

Aktuelle Neuigkeiten rund um IFS, Technologie und Innovation sind im IFS-Blog unter http://blogs.ifsworld.com/ und bei Twitter unter http://twitter.com/IFS_D_A_CH (national) oder http://twitter.com/ifsworld (international) verfügbar.

Kontakt:

IFS
Annett Obermeyer
Manager Marketing & Public Relations
Tel. +49 9131 77 34-105
annett.obermeyer@ifsworld.com

PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Nußbaumstraße 12
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-763
Fax +49-89-59997-999
kathleen.hahn@pr-com.de