IFS stellt die neue Version seiner ERP-Lösung IFS Applications 8 vor

Erlangen,
5. Juni 2012

IFS stellt die neue Version seiner ERP-Lösung IFS Applications 8 vor

IFS, der weltweit agierende Anbieter von ERP-Lösungen, startet mit der Markteinführung von IFS Applications™ 8. Diese Version wurde vollständig mit der agilen Entwicklungsmethodik erstellt. Ein wichtiges Merkmal dabei ist die iterative Vorgehensweise, bei der schnell erste Ergebnisse entstehen, die durch das Kunden-Feedback immer weiter ausgebaut und verfeinert werden.

Bei der Entwicklung von IFS Applications 8, der neuesten Produktgeneration des Unternehmens, hat IFS erstmals die agile Entwicklungsmethodik für die Erstellung einer kompletten Produktversion genutzt. Da durchgängig agile Verfahren der Softwareentwicklung eingesetzt wurden, konnte der Arbeitsaufwand deutlich reduziert, die Zahl der fertiggestellten Komponenten pro Zeiteinheit spürbar erhöht und die Qualität um 30 Prozent gesteigert werden.

IFS Applications 8 wurde weltweit von fünf Pilotkunden in deren Produktivumgebungen getestet, im Einzelnen von Brightpoint, einem Telekommunikationsausrüster in den USA, von Portsmouth Aviation, einem Luftverkehrsunternehmen in Großbritannien, von Remmele Engineering, einem Kontraktfertiger in den USA, von Teracom, einem Telekommunikationsunternehmen in Schweden, und der VBG GROUP, einem Automobilzulieferer ebenfalls in Schweden. Das Feedback der Pilotkunden lieferte wichtige Erkenntnisse, die in die Version 8 von IFS Applications eingeflossen sind.

IFS Applications 8 enthält standardmäßig die innovative Benutzeroberfläche IFS Enterprise Explorer (EE). Sie basiert auf den neuesten Ergebnissen der Usability-Forschung und bietet umfangreiche Möglichkeiten, um die Benutzeroberfläche individuell an einzelne Rollen und Aufgaben von Mitarbeitern anzupassen. Ausgestattet mit einer Vielzahl neuer Funktionen eröffnet der IFS EE vielfältige Möglichkeiten, um in Datenbeständen zu navigieren, die Daten zu filtern oder sie zu durchsuchen. Der IFS EE setzt damit neue Standards, wie Anwender mit einer ERP-Lösung interagieren.

Mit IFS Applications 8 und IFS EE nutzt IFS vielfältige Optionen, um die aktuellen und künftigen Anforderungen des Marktes zu unterstützen. In seinen IFS Labs entwickelt das Unternehmen Lösungen, die Consumer-Technologien mit Unternehmenssoftware kombinieren. Daraus entstehen anwenderfreundliche Werkzeuge, die den Arbeitsalltag produktiver gestalten. Dazu zählen beispielsweise Touch-based Applikationen für Tablets und die nächste Generation von Smartphones.

„Die agile Entwicklungsmethode ermöglicht uns, jederzeit die Anforderungen der Kunden und des Marktes aufzugreifen. Da wir die Kunden in den Mittelpunkt stellen, sorgen wir dafür, dass die richtige Lösung in höchster Qualität ausgeliefert wird“, sagt Thomas Säld, Vice President Research & Development von IFS. „Agile Entwicklung bedeutet, dass wir noch enger mit unseren Kunden zusammenarbeiten, deren Bedürfnisse verstehen und wir durch die offene Kommunikation schneller neue Ideen aufgreifen können.“

Über IFS

IFS ist eine in Stockholm börsennotierte Aktiengesellschaft (OMX STO: IFS) und wurde 1983 gegründet. IFS entwickelt, vertreibt und implementiert IFS Applications™, eine vollintegrierte, komponentenbasierte, erweiterte ERP-Lösung, die auf modernster SOA-Technologie aufgebaut ist. Der Fokus liegt auf dem gehobenen Mittelstand mit Geschäftsschwerpunkten in der Produktion, dem Service- & Instandhaltungsmanagement, der Supply Chain und dem Projektgeschäft. Das Unternehmen hat über 2.000 Kunden und ist ca. in 60 Ländern mit 2.800 Mitarbeitern vertreten.

IFS ist im deutschsprachigen Markt mit IFS Deutschland in Erlangen und weiteren Niederlassungen in Dortmund, Mannheim, Neuss und der IFS Schweiz in Watt/Zürich mit über 185 Mitarbeitern vertreten. Zu den über 250 namhaften Kunden zählen unter anderem Unternehmen wie BMW, Cornelsen, Frenzelit, Franke, FRIWO, Hama, Kaut Bullinger, maxon motor, Samson, Schulthess Maschinen, Siemens TS und Völkl.

Weitere Informationen unter www.IFSWORLD.com

Aktuelle Neuigkeiten rund um IFS, Technologie und Innovation sind im IFS-Blog unter http://blogs.ifsworld.com und bei Twitter unter twitter.com/IFS_D_A_CH (national) oder twitter.com/IFSworld (international) verfügbar.

Weitere Informationen:

IFS
Annett Obermeyer
Manager Marketing & Public Relations
Telefon: +49 9131 77 34-105
annett.obermeyer@ifsworld.com

PR-COM GmbH
Hanna Greve
Account Director
Telefon: +49 89 59997-756
hanna.greve@pr-com.de