Spanischer Automobilzulieferer setzt bei internationaler Expansion auf IFS

Erlangen,
2. April 2013

Spanischer Automobilzulieferer setzt bei internationaler Expansion auf IFS

Die spanische Manufactura Moderna de Metales, ein führender Zulieferer von Metallröhren für die Automobilindustrie, nutzt künftig IFS Applications. Mit dem neuen ERP-System unterstützt das Unternehmen seine weitere Internationalisierung.

Die Manufactura Moderna de Metales (MMM) hat ihren Hauptsitz in der Nähe von Barcelona und verfügt über weitere Standorte in Rumänien und Russland. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von Motor- und Strukturröhren für die Automobilindustrie spezialisiert. Zu den Kunden von MMM gehören Renault, Nissan, Peugeot, Citroën, Toyota, VW und Audi.

Zentraler Teil der Unternehmensstrategie von MMM ist die Ausweitung der Geschäftstätigkeit auf Brasilien und China. Zur Unterstützung dieser wachsenden Internationalisierung benötigt der Automobilzulieferer eine flexible ERP-Software. Mit IFS Applications wird MMM künftig seine globalen Geschäftsprozesse in den Bereichen Engineering, Projekt- und Qualitätsmanagement, Instandhaltung, Finanzwesen und Human Resources steuern.

“Bei der Analyse verschiedener Anbieter hat sich schnell herausgestellt, dass IFS Applications die von uns benötigten Funktionalitäten bereits im Standard mitbringt”, sagt Miquel Priu, CEO von MMM. “Es ist die einzige Lösung, die uns einen tiefen Einblick in unsere Projekte und Produktionsprozesse bieten kann. Mit IFS Applications sind wir in der Lage, geschäftskritische Daten in Echtzeit zu analysieren. Damit können wir bei unserer internationalen Expansion fundierte Entscheidungen treffen.“

“Die zunehmende Internationalisierung ist eine Anforderung für die meisten Automobilzulieferer. Sie benötigen einen ERP-Partner, der weltweit vertreten ist und eine globale Lösung bieten kann”, sagt Peter Höhne, Vice President Sales & Marketing, IFS Europe Central in Erlangen. „IFS bietet hierfür mit IFS Applications die optimale international verfügbare Lösung. Der Abschluss mit der Manufactura Moderna de Metales unterstreicht einmal mehr unsere internationale Kompetenz auf dem Automotive-Sektor.”

Die Automobilindustrie gehört zu den Zielmärkten von IFS. Die Automotive-Lösung von IFS bietet umfassende Funktionalitäten für alle geschäftskritischen Prozesse der Branche. Mit den Werkzeugen der Lösung können Kfz-Händler, Automobilhersteller und -zulieferer sowie Subunternehmen ihre Interaktion auch in komplexen Netzwerken steuern. Zu den IFS-Kunden in der Automobil- und Zuliefererindustrie zählen Volvo, BMW, Scania, Linamar, Borgstena, HUF Hülsbeck & Fürst, Toyota und Finnveden Group.

Über IFS

IFS ist eine in Stockholm börsennotierte Aktiengesellschaft (OMX STO: IFS) und wurde 1983 gegründet. IFS entwickelt, vertreibt und implementiert IFS Applications™, eine vollintegrierte, komponentenbasierte, erweiterte ERP-Lösung, die auf modernster SOA-Technologie aufgebaut ist. Der Fokus liegt auf dem gehobenen Mittelstand mit Geschäftsschwerpunkten in der Produktion, dem Service- & Instandhaltungsmanagement, der Supply Chain und dem Projektgeschäft. Das Unternehmen hat über 2.100 Kunden und ist ca. in 60 Ländern mit 2.800 Mitarbeitern vertreten. IFS ist im deutschsprachigen Markt mit IFS Deutschland in Erlangen und weiteren Niederlassungen in Dortmund, Mannheim, Neuss und der IFS Schweiz in Watt/Zürich mit über 185 Mitarbeitern vertreten.

Die Automobilindustrie gehört zu den Zielmärkten von IFS. Die Automotive-Lösung von IFS bietet die richtigen Werkzeuge zur Steuerung der Interaktion zwischen Kfz-Händlern, Automobilherstellern, Automobilzulieferern und Subunternehmen in Netzwerken unterschiedlicher Komplexität. IFS Applications mit seiner einzigartigen Agilität, Skalierbarkeit und Offenheit bietet große Breite und Tiefe der Funktionalität für alle geschäftskritischen Prozesse in der Automobilindustrie. Zu den IFS-Kunden in der Automobil- und Zuliefererindustrie zählen Volvo, BMW, Scania, Linamar, Borgstena, HUF Hülsbeck & Fürst, Toyota und Finnveden Group.

Weitere Informationen unter www.IFSWORLD.com

Aktuelle Neuigkeiten rund um IFS, Technologie und Innovation sind im IFS-Blog unter http://blogs.ifsworld.com und bei Twitter unter http://twitter.com/IFS_D_A_CH (national) oder http://twitter.com/ifsworld (international) verfügbar.

Weitere Informationen:

IFS
Annett Obermeyer
Manager Marketing & Public Relations
Telefon: +49 9131 77 34-105
annett.obermeyer@ifsworld.com

PR-COM GmbH
Markus Schaupp
Account Director
Telefon: +49 89 59997-804
markus.schaupp@pr-com.de