Pressezentrum

  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter
  • LinkedIn

Virtual Solution ist ein international agierender Sicherheitsspezialist mit Sitz in München und Berlin. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt die Applikation SecurePIM und das Framework SERA für iOS- und Android-Geräte.

Beide Lösungen sorgen für eine sichere und benutzerfreundliche mobile Kommunikation in Behörden und Unternehmen bis zu einer Geheimhaltungsstufe „VERSCHLUSSSACHE – NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH“, kurz „VS – NfD“.

Virtual Solution wurde 1996 gegründet und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter. Alle Produkte des Unternehmens tragen das Gütesiegel "IT-Security made in Germany" des TeleTrust-IT-Bundesverbandes IT-Sicherheit e.V.

Weitere Informationen unter www.securepim.com

Virtual Solution

News

  • München,
    20.06.2017

    Die Virtual Solution AG hat vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Zulassung für ihre Sicherheits-App SecurePIM Government SDS („Sicherer Datensynchronisationsdienst“) erhalten. Damit können eingestufte Informationen des Geheimhaltungsgrades "VERSCHLUSSSACHE – NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH" mit SecurePIM Government SDS verarbeitet und übertragen werden.

    Das BSI hatte Virtual Solution bereits im September 2015 für das Produkt SecurePIM Government SDS eine vorläufige Zulassung erteilt. Der Evaluierungsprozess wurde fortgeführt und nun mit der Zulassung für die Version 7.x abgeschlossen. Diese Lösung ist hiermit für die Übertragung und Verarbeitung von nationalen Verschlusssachen bis einschließlich zum Geheimhaltungsgrad VS - NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH zugelassen. SecurePIM ist die einzige vom BSI zugelassene Lösung für Apple iOS-basierte Mobilgeräte. Die finale Zulassung erfolgte zum 28. Mai 2017 und gilt bis zum 31. Mai 2020.

  • München,
    11.05.2017

    BYOD ist bei Unternehmen wie Mitarbeitern beliebt. Doch die rechtlichen Anforderungen beim betrieblichen Einsatz privater Endgeräte werden oft als Hinderungsgrund für den Einsatz gesehen. Virtual Solution zeigt, auf welche Aspekte Unternehmen bei BOYD achten müssen.

    Bring Your Own Device (BYOD) wird mittlerweile von vielen Unternehmen als flexible Art und Weise geschätzt, Mobilität der Mitarbeiter zu ermöglichen. Dabei werden private Endgeräte – Notebooks, Smartphones und Tablets – für berufliche Aufgaben eingesetzt, was sowohl für Arbeitnehmer wie auch für Arbeitgeber zahlreiche Vorteile hat. Aber gerade weil sich alle Beteiligten über den Nutzen des Konzepts meist weitgehend einig sind, werden rechtliche Fragen, die BYOD auch aufwirft, gerne übersehen.

  • München,
    25.04.2017

    Mobile Systeme müssen im Öffentlichen Sektor hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen. Mit dem Container-Konzept können Behörden auf Smartphones oder Tablets eine sehr sichere Lösung einrichten.

    Mobile Systeme, wie Smartphones und Tablets, sind für den privaten Gebrauch konzipiert, daher können sie im Öffentlichen Sektor die hohen Anforderungen an Datensicherheit und Datenschutz in der Regel nicht erfüllen.

    Spezielle "Krypto-Handys" haben sich in der Praxis nicht bewährt. Die Entwicklung und Produktion spezieller, "behördengeeigneter" Geräte sind teuer und langwierig; außerdem entsprechen sie nicht dem vom privaten Bereich her gewohnten intuitiven Look and Feel.

  • München,
    05.04.2017

    SecurePIM, die Container-basierte Lösung für Sicherheit auf mobilen Geräten, liegt nun in einer neuen Version für iOS- und Android-Systeme vor. Im Mittelpunkt des Updates stehen neue Funktionalitäten, verbesserte Usability sowie eine Erweiterung der unterstützten Sprachen.

    Der Sicherheits­spezialist Virtual Solution hat das neueste Release von SecurePIM vorgestellt. Die Lösung, die sicheres mobiles Arbeiten durch verschlüsselte Container für Smartphones und Tablets bereitstellt, erweitert ihren Leistungsumfang und verbessert die Handhabung. So wird nun ein Audio-Player in den E-Mail-Client integriert. Damit können Anwender beispielsweise weitergeleitete Voicemails von ihrem Telefon im Büro abhören. Der Android-Mail-Client erhält ein aktualisiertes Look-and-Feel und lässt sich nun noch einfacher benutzen.

  • München,
    16.03.2017

    Mit der neuen Funktion Secure Camera der Security-App SecurePIM von Virtual Solution können Nutzer nun auch mit ihrem Smartphone in kritischen Anwendungsbereichen sicher fotografieren. Secure Camera greift direkt auf die Hardware zu und legt die Fotos in dem gesicherten SecurePIM Container ab. Die Fotos können dann aus SecurePIM heraus mit der E-Mail-Funktion sicher verschickt oder auch gespeichert werden.

    Unternehmen und Behörden können die praktischen Kamera-Funktionen von Smartphones aus Sicherheitsgründen oft nicht nutzen, denn die fotografierten Inhalte, beispielsweise Fotos eines Flipcharts, Beweissicherungsfotos oder Scans von Dokumenten, werden von herkömmlicher Smartphone-Software kaum geschützt. Daher ist die Nutzung von Smartphone-Kameras in kritischen Anwendungsbereichen häufig sogar explizit untersagt.

  • München,
    08.03.2017

    Virtual Solution, ein führender Anbieter von Applikationen für die sichere mobile Kommunikation, stellt mit der neuen Version von SecurePIM eine App für iOS und Android vor, die die Kommunikation zwischen IBM Domino™ und mobilen Geräten verschlüsselt. Ein Container schützt alle mobilen Unternehmensdaten.

    Die neue Version (7.26) der mobilen App SecurePIM von Virtual Solution kommuniziert verschlüsselt mit dem Messaging und Collaboration-Server IBM Domino™. Dazu hat das Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit IBM die S/MIME- und die Server-interne IBM-Domino™-Verschlüsselung in die App integriert.

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder