Marktplatz-Lösungsanbieter Mirakl erhält Finanzierung von 70 Millionen US-Dollar

München,
28. February 2019

Marktplatz-Lösungsanbieter Mirakl erhält Finanzierung von 70 Millionen US-Dollar

Mirakl, der führende globale Anbieter von Marktplatz-Lösungen, hat in einer von Bain Capital Ventures geführten Finanzierungsrunde 70 Millionen US-Dollar erhalten. Durch Beteiligung der bisherigen Investoren 83North, Felix Capital und Elaia Partners liegt das Gesamtinvestment nun bei 100 Millionen US-Dollar. Die neue Finanzierung nutzt Mirakl zur Investition in seine Technologie, für personelle Verstärkungen und zur intensiveren weltweiten Vermarktung seiner Marktplatz-Lösungen.

Die Finanzierung ermöglicht Mirakl zusätzliche Investitionen in seine Technologie und den Ausbau des globalen Partner-Ökosystems, das die stärkere Verbreitung von E-Commerce-Marktplätzen für das B2C- und B2B-Business fördert.

Mirakl wird die Finanzierung unter anderem für folgende technologische Neuerungen nutzen:

  • Entwicklung neuer Lösungen für die sich dynamisch entwickelnden B2B-Plattform-Geschäftsmodelle, deren Marktvolumen 2019 laut Forrester allein in den USA bei neun Billionen Dollar liegt.
     
  • Launch neuer Analytics-Funktionen zur Auswertung der immensen Datenmengen von Online-Marktplätzen. Mit diesen Funktionen und der Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) und Personalisierungslösungen können die Konversionsrate gesteigert und die Customer Experience verbessert werden.
     
  • Optimierung der Mirakl-Lösung, um Einzelhändlern und Markenanbietern einen einfachen Launch von Marktplätzen zu ermöglichen – mit einem schnellen Onboarding von Verkäufern und neuen Artikeln.

„Marktplätze verzeichnen ein rapides Wachstum und Mirakl steht an vorderster Front der Entwicklung“, erklärt Scott Friend, Partner bei Bain Capital Ventures. „Die hochentwickelte Technologie und die beeindruckende Kundenbasis und -zufriedenheit verschaffen Mirakl eine starke Position, um die Nutzung von Marktplatz-Modellen im B2C- und B2B-E-Commerce weiter voranzutreiben. Wir freuen uns, Mirakl auf diesem Weg begleiten zu können.“

„Mirakl treibt die Plattformrevolution voran“, betont Adrien Nussenbaum, CEO und Mitgründer von Mirakl. „Wir ebnen den Weg zu einem neuen Geschäftsmodell, das Unternehmen verändern und ihnen helfen kann, sich zum Marktführer in der Plattform-Ökonomie zu entwickeln. Wir freuen uns, dass unsere Investoren diese Vision und die enormen Chancen im Marktplatz-Umfeld erkennen. Ihr Investment ist eine große Chance, unsere Vision Realität werden zu lassen.“

Das neue beträchtliche Investment ist nicht zuletzt auch eine Anerkennung von Mirakls beeindruckendem Wachstum sowie der generell steigenden Bedeutung des Online-Marktplatz-Geschäftsmodells. So hat Mirakl im vergangenen Jahr 60 neue Kunden gewonnen, 37 Marktplätze gelauncht und den eigenen Umsatz um 80% im Vergleich zu 2017 gesteigert. Die Mirakl-Kunden konnten 2018 verglichen mit dem Vorjahr ihr GMV (Gross Merchandise Volume) um 100% auf eine Milliarde Dollar erhöhen. Eine vor Kurzem von Forrester Consulting durchgeführte Studie ergab, dass Mirakl-Marktplätze innerhalb von drei Jahren einen beeindruckenden Return on Investment von 162% erzielen.

Seit seiner Gründung vor sieben Jahren hat sich Mirakl von einem rein französischen Unternehmen zu einem Global Player entwickelt – mit Niederlassungen in Boston, London, München, Barcelona, Stockholm und São Paulo. Um die stärkere Verbreitung von Marktplätzen zu fördern, hat Mirakl die Mitarbeiterzahl in den letzten zwei Jahren um 200% erhöht. Das neue Investment wird weitere Einstellungen ermöglichen und eine Expansion in neue Märkte wie den asiatisch-pazifischen Raum oder Lateinamerika unterstützen.

Über Mirakl

Mirakl bietet Unternehmen im B2B- und B2C-Bereich die Chance, mit einem eigenen Online-Marktplatz schnell neue Umsatzquellen zu erschließen. Das Marktplatz-Modell erlaubt Unternehmen, den Kundennutzen zu steigern, indem sie mehr Produkte zu besseren Preisen bei erstklassiger Service-Qualität bereitstellen. Vielfältige Einkaufsoptionen erhöhen zudem die Kundenloyalität. Die Mirakl Marketplace Platform automatisiert Prozesse wie Händler-Onboarding, die Kontrolle der Service-Qualität und die Auftragsverteilung. Die Lösung ist API-basiert sowie modular aufgebaut und einfach in bestehende E-Commerce-Systeme zu integrieren. Über 200 Kunden, die Marktplätze in 40 Ländern betreiben, vertrauen auf das bewährte Know-how und die Technologie von Mirakl. Zu den Kunden zählen Siemens Mobility, Conrad Electronics, Toyota Material Handling, Hewlett Packard Enterprise, Darty, Best Buy Canada, Carrefour und Galeries Lafayette. Mirakl wurde 2012 gegründet und hilft Unternehmen – als Teil ihrer Omni-Channel-Strategie – das Kundenerlebnis zu verbessern. Weitere Informationen unter: www.mirakl.com

Über Bain Capital Ventures

Bain Capital Ventures partners with disruptive founders to accelerate their ideas to market. The firm invests from seed to growth in startups driving transformation across industries, from security and cloud infrastructure to logistics and e-commerce to finance and healthcare. The firm has helped launch and commercialize more than 240 companies, including DocuSign, Jet.com, Kiva Systems, LinkedIn, Rapid7, Rent the Runway, SendGrid, SurveyMonkey, Taleo, TellApart and Turbonomic. Bain Capital Ventures has $4.9 billion in assets under management with offices in San Francisco, New York, Boston and Palo Alto. Follow the firm via LinkedIn or Twitter.

Kontakt

Mirakl
Robert Mahr
Vice President, EMEA Alliances & Central and Northern Europe Sales
Theresienstraße 1
80333 München
Tel.: 089/2050085012

PR-COM GmbH
Natascha Hass
Sendlinger-Tor-Platz 6
80336 München
Tel.: 089/59997-715
natascha.hass@pr-com.de