Red Hat unterstützt mit Ansible Tower 3.1 Unternehmen bei einer breiten Einführung von DevOps

München,
28. February 2017

Red Hat unterstützt mit Ansible Tower 3.1 Unternehmen bei einer breiten Einführung von DevOps

Mit Multi-Playbook Workflows, Scale-Out Clustering und neuen Suchfunktionen können IT-Teams die Automatisierung weiter vorantreiben.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort Ansible Tower 3.1 aus, die neue Version der leistungsfähigen und agentenlos arbeitenden Automations-Plattform. Ansible Tower by Red Hat reduziert die Komplexität moderner IT-Umgebungen und nutzt dazu leistungsstarke Automatisierungsfunktionen, die die Produktivität verbessern und Ausfallzeiten reduzieren. Neuerungen der aktuellen Version ermöglichen eine bessere Skalierung der DevOps-Automation und bieten Funktionen, um mehrere Playbooks in langlaufende, komplexe Jobs einzubinden; das Ergebnis ist eine höhere Produktivität im Unternehmen.

Ansible Tower by Red Hat nutzt das bekannte Open-Source-Projekt Ansible, unterstützt damit IT-Teams bei einer effizienteren Verwaltung von Systemen und der Optimierung einer mehrstufigen Softwareverteilung; hinzugekommen sind darüber hinaus Kontroll-, Sicherheits- und Delegationsfunktionen. Die wichtigsten Neuerungen und Erweiterungen von Ansible Tower 3.1 im Überblick:

  • Multi-Playbook Workflows ermöglichen Anwendern, mehrere, bereits vorhandene Job-Templates in einem einzelnen Auftrag zusammenzufassen, ohne dass sie dazu weitere Playbooks anlegen müssen. Zudem lassen sich umfangreiche Abläufe komplett mit Entscheidungspunkten und der Verzweigungslogik erstellen. Mit integrierten Benachrichtigungen kann der gesamte Applikations-Lebenszyklus gesteuert werden.
     
  • Scale-Out Clustering steigert die Zahl der gleichzeitig laufenden Jobs.
     
  • Eine verbesserte Job-Detail-Seite enthält zusätzliche Informationen, die auch für einen breiteren Kreis von Mitarbeitern im Unternehmen verständlich und nützlich sind. Die Job-Detail-Seite bietet Suchfunktionen für den Job-Output. Sie formatiert Daten und macht diese besser lesbar und analysierbar, ohne dass Anwender die Benutzeroberfläche von Tower verlassen müssen.
     
  • Über eine Schnittstelle zu Logging-Lösungen lassen sich die aufgezeichneten Werte automatisch indizieren, verwalten und als Teil von unternehmensweit eingesetzten Analytics- und Log-Aggregations-Lösungen verwenden.
     
  • Umfangreiche Such- und Filterfunktionen finden Benutzer, die Jobs ausführen, Job-Templates, die darin verwendeten Ressourcen und vieles andere mehr.
     
  • Die Benutzeroberfläche steht jetzt auch in Französisch und Japanisch zur Verfügung; damit lässt sich Ansible Tower 3.1 auch in weltweit tätigen Unternehmen einsetzen.

Ansible Tower 3.1 by Red Hat ist ab sofort über das Red Hat Customer Portal verfügbar.

Zitate

Tim Cramer, Head of Engineering, Ansible, Red Hat

„DevOps-Teams interessieren sich für IT-Automation, um die Produktivität zu steigern und komplexe Deployments zu vereinfachen. Die neue Workflow-Funktionalität von Ansible Tower 3.1 geht einen Schritt weiter, indem sie die Automation noch komfortabler gestaltet. Entwickler können mit der Workflow-Funktionalität unterschiedliche Playbooks abhängig von bestimmten Bedingungen einsetzen, etwa ob der letzte Job erfolgreich oder fehlerhaft abgelaufen ist – damit lassen sich die manuellen Eingriffe weiter reduzieren und die Time-to-Market beschleunigen.“

Mary Johnston Turner, Research Vice President, IDC

„Open-Source-Automationstechnologien spielen eine wichtige Rolle für die weitere erfolgreiche Entwicklung und Einführung von DevOps in der Unternehmens-IT. Außer der Bereitstellung von Automations-Tools unterstützen diese Technologien die kollaborative Entwicklung und ermöglichen den Operations-Teams die Komplexität der Konfiguration zu reduzieren und moderne IT-Umgebungen zu optimieren. Ansible Tower 3.1 adressiert diese Prioritäten durch eine Automation komplexer Workflows. Für ein breites Spektrum von Entwicklern und IT-Operations-Teams wird es damit einfacher, alltägliche Routinetätigkeiten zu automatisieren.“

Weitere Informationen

Ansible Tower 3.1 by Red Hat: http://docs.ansible.com/ansible-tower/3.1.0/html/installandreference/release_notes.html

Ansible Tower 3.1 by Red Hat in Action: https://www.ansible.com/tower-workflows-demo

Success Story Splunk und Ansible: https://www.ansible.com/success-stories/splunk

Webinar “What’s new in Ansible 3.1” am 14. März: https://www.ansible.com/webinars-training/whats-new-in-tower-3-1

Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf http://www.redhat.com und http://www.redhat.com/de sowie auf http://www.redhat.com/de/about/news. Den Blog gibt es unter http://www.redhat.com/de/about/blog. Red Hat ist bei Twitter unter https://twitter.com/RedHatDACH sowie twitter.com/#!/RedHatNews und bei Facebook unter www.facebook.com/redhatinc. Videos von Red Hat gibt es bei YouTube unter www.youtube.com/user/RedHatVideos. Bei Google+ ist Red Hat erreichbar unter https://plus.google.com/+RedHat. Bei LinkedIn ist Red Hat erreichbar unter https://www.linkedin.com/company/red-hat

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community angetriebenen Ansatz bei der Entwicklung hochperformanter Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungstechnologien. Ferner bietet Red Hat einen vielfach ausgezeichneten Support, Schulungen sowie Consulting-Services. Als eine zentrale Vermittlungsinstanz in einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, Partnern und der Open-Source-Community fördert Red Hat den Aufbau bedeutender, innovativer Technologien, die Wachstumskräfte freisetzen und Kunden fit machen für die künftige IT. Weitere Informationen: www.redhat.de.

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to the ability of the Company to compete effectively; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; delays or reductions in information technology spending; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; fluctuations in exchange rates; the effects of industry consolidation; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; risks related to data and information security vulnerabilities; the ability to meet financial and operational challenges encountered in our international operations; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat, the Shadowman logo and Ansible are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries.

Pressekontakt

PR-COM GmbH
Kathleen Hahn
Sendlinger-Tor-Platz 6
D-80336 München
Tel. 089-59997-763
Fax: 089-59997-999
kathleen.hahn@pr-com.de