Aus SIMSme Business wird ginlo Business

München,
26. June 2019

Aus SIMSme Business wird ginlo Business

Die Brabbler AG benennt den von der Deutschen Post übernommenen Messenger SIMSme Business in ginlo Business um und passt sein Design an das eigene Produktportfolio an. Für die Nutzer bedeutet das lediglich ein einfaches Update. Technisch bleibt die Lösung auf dem höchsten Sicherheitsniveau; funktional ändert sich im Wesentlichen nichts.

Im März 2019 kaufte Brabbler den Messenger SIMSme Business von der Deutschen Post. Im Zuge eines Rebrandings hat das Unternehmen ihn jetzt an sein Produktportfolio angepasst. Er wurde in ginlo Business umbenannt und sein äußeres Erscheinungsbild reflektiert nun seine Zugehörigkeit zum neuen Eigentümer. Abgesehen von einigen Optimierungen in der Nutzerführung bleiben alle Funktionen und anderen Eigenschaften des Produktes erhalten.

Für die Nutzer bedeutet das Rebranding lediglich ein einfaches Update der App. Es sind weder Neuinstallationen noch erneute Anmeldungen erforderlich. Sämtliche Chatverläufe, Gruppen und Dateien bleiben erhalten. Auch funktional ist alles wie gehabt. Die Messaging-Clients für Android und iOS sowie den Web-Browser stehen ebenfalls weiterhin zur Verfügung. Sämtliche bekannten und bewährten Funktionen sind nach wie vor vorhanden.

Auch in Sachen Sicherheit und Datenschutz gibt es keine Änderungen. Der Messenger bietet durch starke AES-Kryptographie und sein Hosting in einem BSI-zertifizierten deutschen Rechenzentrum umfassenden Schutz für sensible Unternehmensdaten. Da die technische Basis der Lösung nicht angetastet wurde, sind für die Anwenderunternehmen keine neuen Prüfungen erforderlich. Keinerlei Daten verlassen den Standort Deutschland, DSGVO-Konformität und ein hohes Datenschutzniveau sind weiterhin gegeben.

Die Privatkundenversion SIMSme Private wurde ebenfalls in die ginlo Markenfamilie überführt und steht Privatnutzern weiterhin kostenfrei unter dem Namen ginlo zur Verfügung. Damit können Unternehmen wie bisher einen sicheren Kommunikationskanal zu Privatnutzern aufbauen.

„Wir freuen uns sehr, ginlo Business zu präsentieren“, sagt Fabio Marti, Director Business Development bei Brabbler. „Die Nutzer profitieren von dem Rebranding durch eine optimierte Benutzerführung auf Mobilgeräten und ein neues klares Design. Um in den Genuss dieser Vorteile zu kommen, braucht es lediglich ein einfaches Update. Ansonsten bleibt alles so sicher, leistungsstark und komfortabel wie gewohnt, wodurch weder für Nutzer noch Administratoren ein Aufwand entsteht.“

Sollten Nutzer oder Administratoren Unterstützung benötigen, können sie sich an den persönlichen Kundenservice wenden. Weiterführende Informationen zu ginlo Business und Kontaktmöglichkeiten zum Kundenservice gibt es unter: https://www.ginlo.net/de/business/

Brabbler

Die Münchner Brabbler AG betreibt unter ginlo eine digitale Kommunikationsplattform, die Privatsphäre für Privatpersonen und Vertraulichkeit für Unternehmen sicherstellt.

Unternehmen steht eine Ende-zu-Ende verschlüsselte und administrierbare IT-Lösung für die Kommunikation ihrer Mitarbeiter zur Verfügung. Sie wird ausschließlich in Deutschland gehostet und kann DSGVO-konform genutzt werden. Alle ausgetauschten Inhalte sind dabei kryptographisch vor Dritten und auch vor Brabbler als Anbieter abgeschirmt. Damit ist gewährleistet, dass die Mitarbeiter zu 100 Prozent vertraulich und effizient kommunizieren und Daten austauschen können.

Brabbler wurde 2015 von den GMX Gründern Karsten Schramm, Peter Köhnkow und Eric Dolatre gemeinsam mit Jörg Sellmann ins Leben gerufen. Weitere Informationen: www.brabbler.ag I www.ginlo.net

Pressekontakt

Cornelia Marr
Director Marketing & Communication B2C
Brabbler Secure Message and
Data Exchange Aktiengesellschaft
Ria-Burkei-Straße 26
81249 München
Telefon: +49-89-95 45 94 7-0
www.brabbler.ag
cmarr@brabbler.ag

Nicole Oehl
Junior Account Manager
PR-COM GmbH
Sendlinger-Tor-Platz 6
80336 München
Tel.: +49 89 59997-758
www.pr-com.de
nicole.oehl@pr-com.de