Pressezentrum

SolidFire

News

  • Sunnyvale (Kalifornien) / München,
    29.08.2016

    Führender Enterprise-Storage- und Datenmanagement-Anbieter unterstützt beschleunigte Flash-Einführung mit industrieweit größtem All-Flash-Portfolio

     

    NetApp wurde von Gartner im aktuellen „Magic Quadrant for Solid-State Arrays“ als Leader eingestuft. Die Bewertung basiert auf NetApps „Vollständigkeit der Vision“ und der „Fähigkeit zur Umsetzung“.

    NetApp bietet das industrieweit umfassendste Angebot an All-Flash-Arrays mit hoher Skalierbarkeit und Geschwindigkeit sowie umfassenden Daten-Services für das Rechenzentrum der nächsten Generation. Die NetApp-Flash-Lösungen unterstützen Unternehmen beim Erreichen optimaler Ergebnisse im Umfeld von hochperformanten Anwendungen sowie im Bereich virtualisierter und Cloud-Infrastrukturen.

  • Boulder (Colorado) / München,
    02.06.2016

    NetApp SolidFire, Marktführer bei Flash-Speichersystemen für die Rechenzentren der nächsten Generation, stellt das neue FlashForward-Softwarelizenzmodell vor, mit dem Unternehmen ihren Speicherbedarf flexibel ihrem Wachstum anpassen können.

    Das FlashForward Capacity Licensing ist ein neuartiges Modell, das Serviceprovidern und modernen Unternehmen bei der Anschaffung und Erweiterung ihrer Speicherlösungen völlige Flexibilität und Zukunftssicherheit bietet. Es ergänzt SolidFires skalierbare Speicherarchitektur.

  • München,
    02.06.2016

    NetApp SolidFire, Marktführer bei All-Flash-Speichersystemen für die Rechenzentren der nächsten Generation, bringt in seiner SF-Serie das neue Modell SF19210 auf den Markt. Außerdem kündigt SolidFire für das dritte Quartal das Flash-Storage-Betriebssystem Element OS 9 an.

    Das neue Storagesystem NetApp SolidFire SF19210 zeichnet sich durch seine hohe Dichte und die geringen Kosten pro GB und IOPS aus. Mit einer effektiven Speicherkapazität von 40 bis 80 TB, 100.000 IOPS und einer Latenz von unter einer Millisekunde ist das SF19210 die optimale Lösung für den Einsatz im Umfeld von virtualisierten Umgebungen, Datenbanken sowie Public- und Private-Cloud-Infrastrukturen, in denen garantierte Performance, Scale-Out-Kapazität und hohe Dichte zu den Grundanforderungen gehören.

  • Boulder (Colorado) / München,
    25.04.2016

    SolidFire, Marktführer bei Flash-Speichersystemen für die Rechenzentren der nächsten Generation und nun zu NetApp gehörend, hat ein Python Software Development Kit (SDK) veröffentlicht. Es ermöglicht eine deutliche Reduzierung des erforderlichen Zeit- und Programmieraufwandes für die Integration und Orchestrierung der SolidFire-Plattform mit Applikationen von Drittanbietern.

    Das neue Python SDK ermöglicht Entwicklern eine nahtlose Integration von SolidFires API und Python, einer der populärsten Programmiersprachen im OpenStack-Umfeld. Es ist die neueste Erweiterung von SolidFires umfassendem Tool-Angebot für Java-, .NET- und PowerShell-Entwickler.

  • Boulder (Colorado) / München,
    05.04.2016

    Ein zentrales Fundament aller Cloud-Services ist die Storage-Infrastruktur. Damit können sich Provider deutlich vom Wettbewerb abheben. SolidFire, nun zu NetApp gehörend, hat sechs zentrale Merkmale einer überlegenen Storage-Lösung zusammengestellt.

    Storage ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil bei der Bereitstellung von unternehmenskritischen Applikationen und Infrastrukturen in Cloud-Umgebungen geworden. Service-Provider müssen deshalb sicherstellen, dass sie über eine Storage-Plattform verfügen, mit der sie zu jeder Zeit eine hohe Performance garantieren können. Selbst kleinste Ausfallzeiten oder Beeinträchtigungen des Service-Levels können schließlich erhebliche negative Beurteilungen auf Kundenseite nach sich ziehen.

  • Boulder (Colorado) / München,
    13.01.2016

    Versteckte Kosten und wenig Flexibilität, damit müssen Unternehmen bei traditionellen Storage-Lösungen rechnen. SolidFire zeigt, weshalb innovative All-Flash-Storage-Systeme letztlich nicht nur die zukunftsfähigere, sondern auch die wirtschaftlichere Variante sind.

    Von All-Flash-Arrays wird immer wieder behauptet, sie seien teurer als herkömmliche HDD- oder Hybrid-Lösungen. Tatsächlich aber kosten Letztere in der Regel meist deutlich mehr, als auf den ersten Blick erkennbar ist. Nicht zuletzt, weil die Anbieter Folge- und Nebenkosten gern unter den Tisch fallen lassen. SolidFire, Marktführer bei Flash-Speichersystemen für die Rechenzentren der nächsten Generation, hat die wichtigen Aspekte der Kostenfrage zusammengefasst:

  • Boulder (Colorado) / München,
    23.11.2015

    Der All-Flash-Storage-Markt entwickelt sich dynamisch. Potenzielle Anwender der neuen Technologien sind sich allerdings oft noch im Unklaren, worauf sie bei der Auswahl achten müssen. SolidFire, ein führender Anbieter von All-Flash-Storage-Lösungen, nennt sechs wichtige Punkte.

    Viele Service-Provider führen vor dem Umstieg auf eine All-Flash-Technologie Architekturvergleiche unterschiedlicher Lösungen durch. Doch wesentlich effizienter ist es laut SolidFire, zunächst einmal zu bestimmen, was eine zukunftssichere Storage-Lösung überhaupt bieten muss.

  • Boulder (Colorado) / München,
    26.10.2015

    Die OpenStack-Nutzung in Cloud-Infrastrukturen liegt im Trend. Dabei stellt sich aber unweigerlich auch die Frage nach der richtigen Storage-Lösung. Ein „One size fits all“-Ansatz ist dabei nicht zielführend, meint SolidFire. Sowohl Block Storage als auch Object Storage haben ihre Berechtigung.

    OpenStack unterstützt sowohl Object (Swift) als auch Block Storage (Cinder), bei denen es sich im Grunde genommen um komplementäre Lösungen handelt. Deshalb sollte die Frage auch nicht lauten „Block Storage oder Object Storage?“, sondern „Wie können beide Storage-Typen verwendet werden, um das Beste zweier Welten zu nutzen?“. SolidFire, ein führender Anbieter von All-Flash-Storage-Lösungen, hat bereits eine Vielzahl von OpenStack-Storage-Projekten erfolgreich begleitet.

  • Boulder (Colorado) / München,
    20.10.2015

    Neue Referenzarchitektur mit Lösungen von Dell und VMware vereinfacht Bereitstellung dynamischer IT-Umgebungen drastisch.

    SolidFire, ein führender Anbieter von Solid-State-Arrays, stellt auf der Dell World am Stand 2010 eine neue Version seiner Agile Infrastructure vor. Die prävalidierte Referenzarchitektur, die Lösungen von SolidFire, Dell und VMware umfasst, ist für virtualisierte Umgebungen konzipiert.

  • Boulder (Colorado) / München,
    18.09.2015

    SolidFire gibt seine weitere globale Expansion bekannt. 2015 konzentriert sich der führende Anbieter von All-Flash-Speicher-Arrays vor allem auf europäische Märkte: im Fokus steht neben Deutschland jetzt auch der französische Markt.

    Deutschland und Frankreich sind für SolidFire wichtige strategische Märkte. Auch in diesen Ländern gibt es eine wachsende Anzahl von Unternehmen und Service-Providern, für die eine möglichst flexible und berechenbare Speicher-Infrastruktur unerlässlich wird.

  • Boulder (Colorado) / München,
    06.08.2015

    Kunden des Systemintegrators DTS Systeme können ab sofort Performance-kritische Applikationen auf Private-Cloud-Plattformen konsolidieren.

    SolidFire, ein führender Anbieter von Solid-State-Arrays, hat den Herforder Systemintegrator DTS Systeme in sein Cloud-Builder-Partnerprogramm aufgenommen. Im Rahmen der Mitgliedschaft wird DTS Systeme die All-Flash-Storage-Plattformen von SolidFire europaweit vertreiben.

  • Boulder (Colorado) / München,
    28.07.2015

    Mit den All-Flash-Storage-Arrays von SolidFire kann der Web-Hosting-Provider 1&1 für seine gewerblichen Kunden eine neue Generation von Cloud-Services mit geringer Latenz und höchster Performance bereitstellen. Die Lösung vereinfacht das Management der Storage-Infrastruktur bei 1&1 erheblich.

    Der Internet-Provider 1&1 aus Montabaur hat SolidFire, einen führenden Anbieter von All-Flash-Speicher-Arrays für das Rechenzentrum der Zukunft, mit der Lieferung einer neuen Storage-Infrastruktur für seine Cloud-Server beauftragt. Da SolidFire in der Lage ist, qualitativ hochwertige Services mit garantierter Performance, die Konsolidierung multipler Workloads und unterbrechungsfreie Skalierbarkeit zur Verfügung zu stellen, wird für 1&1 die Implementierung neuer Cloud-Services für Endkunden deutlich einfacher.

  • Boulder (Colorado) / München,
    06.07.2015

    SolidFire, ein führender Anbieter von All-Flash-Storage-Lösungen, hat in Gartners Report „Critical Capabilities for Solid-State Arrays“ das beste Durchschnittsergebnis aller elf untersuchten Unternehmen erzielt. Das Resultat basiert auf der Analyse von fünf konkreten Anwendungsfällen. Auch hier liegt SolidFire viermal an erster Stelle.

    Im diesjährigen Critical-Capabilities-Report hat Gartner elf Solid-State Arrays (SSAs) evaluiert (1). Die Analyse und Bewertung erfolgte unter Kriterien wie Verwaltbarkeit, Mandantenfähigkeit und Sicherheit, Performance, Skalierbarkeit oder Storage-Effizienz. Konkret untersucht wurden dabei fünf spezifische Use Cases. Aus den Einzelergebnissen wurde dann ein Durchschnittswert ermittelt. Hier hat SolidFire mit 3,6 von maximal 5 möglichen Punkten das beste Ergebnis aller Lösungsanbieter erzielt, und das zum zweiten Mal in Folge.

  • Boulder (Colorado) / München,
    02.07.2015

    SolidFire, ein führender Anbieter von All-Flash-Storage-Lösungen, wurde von Gartner im aktuellen „Magic Quadrant for Solid-State Arrays“ als Visionär eingestuft. SolidFire hat diese Bewertung damit zum zweiten Mal in Folge erhalten.

    Gartner hat in seinem neuen Quadranten zum Solid-State-Array-Markt 13 Anbieter analysiert, vor allem im Hinblick auf die „Vollständigkeit der Vision“ und die „Fähigkeit zur Umsetzung“ (1). Im Quadranten „Visionäre“ liegt SolidFire 2015 erneut an führender Position.

    Gemäß Gartner bieten Solid-State Arrays (SSAs) im Vergleich zu Festplatten-basierten Lösungen deutlich höhere Performance-Levels, und das zu konkurrenzfähigen Kosten pro Gigabyte. Ermöglicht wird dies durch In-Line-Datenreduktion und kostengünstige Flash-Speicher.

  • Boulder (Colorado) / München,
    30.06.2015

    Erweitertes Cloud-Builder-Programm von SolidFire bietet Partnern mehrere Spezialisierungsmöglichkeiten zur Erschließung neuer Umsatzpotenziale.

    SolidFire, ein führender Anbieter von Solid-State-Arrays, hat in seinem Cloud-Builder-Partnerprogramm vier neue Spezialisierungsmöglichkeiten geschaffen. Partner können sich ab sofort in den Bereichen Virtualisierung, OpenStack und Agile Infrastruktur spezialisieren oder als Master Cloud Builder qualifizieren.

  • Boulder (Colorado) / München,
    11.06.2015

    Achte Generation der Storage-Software bietet hohe Agilität, Skalierbarkeit und Automatisierung für Cloud-Umgebungen.

    Das neue Flash-Storage-Betriebssystem Element OS 8 mit dem Namen „Oxygen“ von SolidFire, einem führenden Anbieter von Solid-State-Arrays, ist ab sofort verfügbar. Die achte Generation des Betriebssystems enthält eine erweiterte Datenschutz-Funktionalität und zusätzliche Sicherheitsfeatures für mandantenfähige Infrastrukturen.

    Auf Basis der vorhergehenden Versionen bietet auch SolidFires Element OS 8 das branchenweit umfassendste Leistungsspektrum für die Konsolidierung heterogener Workloads in einer agilen, automatisierten Infrastruktur.

  • Boulder (Colorado) / München,
    08.06.2015

    Die neue Version der Agile Infrastructure gehört zu einer Familie von prävalidierten Referenzarchitekturen, mit denen SolidFire die Implementierung von OpenStack-Cloud-Umgebungen vereinfacht.

    SolidFire, ein führender Anbieter von Solid-State-Arrays, hat die neueste Version seiner Agile Infrastructure (AI), einer Familie von prävalidierten Referenzarchitekturen, vorgestellt. Speziell für OpenStack entwickelt, integriert das neueste AI-Design von SolidFire die Rechen- und Netz-Architektur von Cisco, die Enterprise-Linux-OpenStack-Plattform von Red Hat und die All-Flash-Scale-out-Storage-Plattform von SolidFire.

Newsfeed der Startseite abonnieren

Bilder